Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 18.06.2019



Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                Ausgegeben am 05.12.2002

                                                                                                Eing. Dat. 05.12.2002

 

Nr. 435

 

Dez.:III (ESO

Entwicklungskonzept "Alter Friedhof' Offenbach am Main
Antrag Magistratsvorlage Nr. 392/02 vom 4.12.2002, DS I (A) 435

Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

1. Das    von    Prof.    Dr.    Gerhard    Robert    Richter,
   
Landschaftsarchitekt,   Atelier   für   Freiraumplanung
   
Freising, erarbeitete Konzept zur dauerhaften Nutzung
   
des „Alten Friedhofs" für Urnenbeisetzungen unter
   
Berücksichtigung des Denkmalschutzgesetzes sowie
   
des Naturschutzes wird zur Kenntnis genommen.

2. Der Eigenbetrieb Stadt Offenbach am Main (ESO),
   
Kommunale  Dienstleistungen, wird  beauftragt,  auf
   
Grundlage     des     Entwicklungskonzeptes     unter
   
Berücksichtigung der Bevölkerungsentwicklung, der
   
Bestattungsgepflogenheiten  sowie  der  finanziellen
   
Auswirkungen für den ESO und die Gebührenzahler
   
eine Umsetzungsplanung zu erarbeiten.

3. Bei der Erarbeitung der Umsetzungsplanung findet
   
der   Stadtverordnetenbeschluss   vom   22.08.2002,
   
Drucksachen l (A) 360 und l (A) 360/1, "Erhalt bzw.
   
Restaurierung   denkmalgeschützter  Grabmäler   auf
   
dem      Alten       Friedhof      -      Vergabe      von
   
Grabmalpatenschaften" Berücksichtigung.

Begründung:

Mit Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 14.5.1998 (Drucksache l (A) 300) wurde u. a. festgelegt, zur dauerhaften Nutzung des „Alten Friedhofs" für Urnenbestattungen bis zum 31.12.2002 eine Neuplanung (Neuordnung) unter Berücksichtigung des Denkmal­schutzes sowie des Naturschutzes durchzuführen.

Der Eigenbetrieb Stadt Offenbach am Main, kommunale Dienstleistungen, beauftragte mit

der Durchführung der Neuplanung Herrn Prof. Dr. Gerhard Robert Richter, Fachhochschule

Weihenstephan,   Fachbereich   Landschaftsarchitektur,   Institut   für   Freiraumplanung   in

Freising.

Im September 2002 legte nunmehr Prof. Dr. Richter sein „Entwicklungskonzept "Alter

Friedhof' Stadt Offenbach am Main - Friedhofsleitplanung als Projektstudie" vor.

Auf diesem Konzept aufbauend soll vom ESO eine Umsetzungsplanung erarbeitet werden, welche die Bevölkerungsentwicklung, die Bestattungsgepflogenheiten sowie insbesondere der finanziellen Auswirkungen berücksichtigt.

Auch zu der Frage der Finanzierungsmöglichkeiten, insbesondere der Prüfung, ob die Umsetzung ganz oder teilweise aus den Gebühren oder dem Städtischen Haushalt erfolgen kann, sollen Vorschläge gemacht werden.

Die Betriebskommission des Eigenbetrieb Stadt Offenbach am Main (ESO), Kommunale Dienstleistungen, hat in ihrer Sitzung am 26.11.2002 einen gleichlautenden Beschluss gefasst.

Anlagen

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.