Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                            Ausgegeben am 03.07.2003

                                                                                                            Eing. Dat. 03.07.2003

 

Nr. 527

 

Dez.: II (Amt 62)

 

Einleitungsbeschluss gemäß § 47 BauGB für das Umlegungsverfahren Bieber Nord
Antrag Magistratsvorlage Nr. 186/03 vom 02.07.2003, DS I (A) 527

Der Magistrat möge beschließen:

1. Zur Erschließung und Neuordnung der im rechtsverbindlichen Bebauungsplanes
    Nr. 536 A -Bieber Nord- ausgewiesenen Baugebiete wird gemäß § 47 des
    Baugesetzbuches die Umlegung eingeleitet.

2. Das Umlegungsgebiet wird wie folgt begrenzt:

    im Norden durch die südliche Grenze des Grundstücks Gemarkung Bieber, Flur 4,
    Flurstück 3/20 (B 448);

    im Osten durch die westliche Grenze des Grundstücks Gemarkung Bieber, Flur 5,
    Flurstück 39/5, die nördlichen Grenzen der Grundstücke Gemarkung Bieber,
    Flur 3, Flurstück 838/5, 425/5, 422/7, 422/6, 422/4 und 424/3 sowie die westlichen
    Grenzen der Grundstücke Gemarkung Bieber, Flur 3, Flurstücke 424/3, 837/1,
    835, 834, 833, 832, 831, 830, 829/4, 829/6, 828, 826, 825, 330/1, 331/3, 340/6
    und 344/1;

    im Südwesten durch die südöstlichen Grenzen der Grundstücke Gemarkung
    Bieber, Flur 3, Flurstück, Flurstück 764/6 und Gemarkung Bieber, Flur 4,
    Flurstück 3/19 und

    im Westen durch die östliche Grenze des Grundstücks Gemarkung Bieber, Flur 4,
    Flurstück 3/20.

Das Umlegungsgebiet ist in dem beigefügten Plan (Anlage 1) mit einer schwarzen, gerissenen Linie umrandet.

3. Im Umlegungsgebiet liegen die Grundstücke

    Gemarkung Bieber, Flur 3,

    Flurstücke 324/1, 325/1, 325/2, 326/1, 327, 330/2, 331/4, 516, 517, 518, 519, 520,
    521, 522/1, 522/2, 523, 524, 525, 526, 527, 528, 531, 532/1, 532/2, 533, 534,
    535/1, 535/2, 536, 537, 538, 539, 540, 541/1, 542/1, 543, 546, 548, 549, 550, 551,
    763/5, 771 und 838/4,



    Gemarkung Bieber, Flur 4,

    Flurstücke 3/12, 3/13, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19/1, 19/2,
    20, 21, 22, 23, 24, 26/1, 26/2, 27, 28, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41,
    42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62/1,
    62/2, 63, 64, 65, 66/1,66/3, 66/4, 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79,
    80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92/1, 92/2, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99,
    100, 101/1, 101/2, 102/1, 102/2, 103, 104, 105, 106, 107, 108, 109, 110, 111/1,
    111/2, 112, 113, 114, 115, 116, 117, 118, 120, 121, 122, 123, 124, 125 und 126.

    Gemarkung Bieber, Flur 6, Flurstück 2/1.

4. Das Umlegungsgebiet erhält die Bezeichnung

       Bieber Nord.

Begründung:

Die Realisierung des rechtsverbindlichen Bebauungsplanes Nr. 536 A ist auf Grund der jetzigen Grundstücksstruktur nicht möglich. Der in der Anlage dargestellte Bereich ist daher so zu ordnen, dass nach Lage, Form und Größe zweckmäßig gestaltete und entsprechend dem Bebauungsplan bebaubare Grundstücke entstehen. Das Umlegungsgebiet hat eine Größe von 20,1 ha. 124 Eigentümer sind am Verfahren beteiligt.

Die nach § 66 BauGB durchzuführenden Erörterungsgespräche haben bereits vor Beginn des förmlichen Verfahrens stattgefunden. Mit nahezu allen Eigentümern konnten einvernehmliche Lösungen hinsichtlich der Zuteilung der neuen Baugrundstücke erzielt werden.

Mit der Bekanntmachung dieses Beschlusses in der Offenbach-Post wird das Umlegungsverfahren förmlich eingeleitet.

Anlage