Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                         Ausgegeben am 20.08.2003

                                                                                                          Eing. Dat. 20.08.2003

 

Nr. 539

 

 

 

Radfahren in Offenbach
Antrag der PDS vom 19.08.2003, DS I (A) 539

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt  folgende Maßnahmen zu veranlassen und die
Stadtverordnetenversammlung innerhalb von drei Monaten entsprechend zu
informieren:

1.   Erstellung eines Zustandsberichts über die Radwege der Stadt,
2.   Bericht über die langfristige Planung zur Förderung des Radfahrens  und
3.   mittelfristige Etatisierung bereitzustellender Finanzmittel innerhalb
der laufenden Legislaturperiode.

Begründung:

Auch unter der Bedingung der Verschuldung der Kommune dürfen elementare
Bedürfnisse der Bürgerschaft nicht vernachlässigt werden. Da Offenbach neben der
Fluglärmbelastung auch unter einer hohen Verkehrsdichte von Kraftfahrzeugen
leidet, verspricht die Förderung des Radfahrens eine gewisse Entlastung. In dieser
Hinsicht hat unsere Stadt einen evidenten Nachholbedarf.