Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 07.12.2019



Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 22.01.2004

 

 

13. Benennung von Straßen
Antrag Magistratsvorlage Nr. 003/04 vom 7.1.2004, DS I (A) 615
Az: 000-0002-01/0278#0378/2004
Antrag B´90/Die Grünen vom 22.01.2004, DS I (A) 615/1
Az: 000-0002-01/0278#387/2004

Beschlusslage:

DS I (A) 615

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt mit Stimmenmehrheit wie folgt:

1. Die Straßen zur Erschließung des neuen Gewerbegebietes auf dem
    ehemaligen Werksgelände der Firma Rowenta werden benannt.

2. Die Straßen erhalten die Bezeichnungen „Hartmannstraße“ und
    „Rowentastraße“.

Vorliegende Anträge zur Beschlusslage:

Herr Stv. Peter Schneider (B´90/Die Grünen) erhebt im Namen seiner Fraktion nachfolgenden Vorschlag (DS I (A) 615/1) des Ältestenrates zum Antrag:

DS I (A) 615/1

Die Stv.-Versammlung lehnt mit Stimmenmehrheit wie folgt ab:

Punkt 2 der Drucksache I (A) 615 wird wie folgt geändert:

2. Die Straßen erhalten die Bezeichnungen „W. Hartmannstraße“ und
    „Robert-Weintraud-Straße“.

DS I (A) 615

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt mit Stimmenmehrheit wie folgt:

1. Die Straßen zur Erschließung des neuen Gewerbegebietes auf dem
    ehemaligen Werksgelände der Firma Rowenta werden benannt.

2. Die Straßen erhalten die Bezeichnungen „Hartmannstraße“ und
    „Rowentastraße“.

Dem Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Obenstehenden Beschlussauszug erhalten Sie unter Bezug auf § 66 HGO mit der Bitte um weitere Veranlassung.

 

 

 

 

Offenbach a.M., den 23.01.2004

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.