Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                          Ausgegeben am 12.02.2004

                                                                                                          Eing. Dat. 12.02.2004

 

Nr. 628

 


Einrichtung Videoüberwachungsanlage
Dringlichkeitsantrag CDU vom 12.02.2004, DS I (A) 628

Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt, die Einrichtung von Videoüberwachungsanlagen an Kriminalitätsschwerpunkten, insbesondere im Bereich des Marktplatzes, unverzüglich zu betreiben und die beim Land Hessen zur Verfügung stehenden Finanzmittel abzurufen.


Begründung:

Seit vielen Jahren steht die Schaffung von Videoüberwachungsanlagen in Offenbach in der politischen Diskussion. Geschehen ist bisher nichts.

 

Immer mehr Überfälle auf Bürgerinnen und Bürger, auch tagsüber, zeigen die Notwendigkeit entsprechender Abhilfe auf.

In anderen Kommunen konnten durch Videoüberwachung die Anzahl dieser Straftaten verringert und die Aufklärungsquote erhöht werden.

 

Die Notwendigkeit der Einrichtung solcher Anlagen in Offenbach, besonders am Marktplatz, steht außer Zweifel, es ist jetzt an der Zeit, dass Tatsachen geschaffen werden.