Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                          Ausgegeben am 23.06.2004

                                                                                                          Eing. Dat. 4.06.2004

 

Nr. 681



Verkehrsbeschränkungen in der innerstädtischen Fußgängerzone
Antrag PDS vom 4.06.2004, DS I (A) 681

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird aufgefordert, in Abstimmung mit der Verkehrskommission die
Verkehrsbeschränkungen in der innerstädtischen Fußgängerzone so zu ändern,
dass Rad- und Zulieferverkehr gleich gestellt werden.

Begründung:

 

Im Blick auf die Restriktionen der Fußgängerbewegung durch Fahrzeuge sind

tagsüber PKW und LKW als Zulieferer mehrere Stunden zugelassen, während  das

Radfahren auf die Nacht beschränkt ist. Für diese Ungleichbehandlung ist keine

einleuchtende Begründung ersichtlich. Denn die derzeit illegitimen Radfahrten 

dürften in ihrer großen Mehrheit per Schrittgeschwindigkeit weit weniger

Fußgängerinnen und Fußgänger belästigen als der motorisierte Zulieferverkehr.