Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 30.05.2020



Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 8.07.2004

 

 

15. Neubau Bushaltestelle Stadtgrenze Frankfurt
hier: Projektbeschluss

Antrag Magistratsvorlage Nr. 186/04 vom 16.6.2004, DS I (A) 688
Az: 000-0002-01/0358#0482/2004

Beschlusslage:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt einstimmig wie folgt:

1. Dem Neubau der Bushaltestelle Stadtgrenze Frankfurt, nach der vom Ing.-
    Büro
Jungkunst, Mömbris, in Zusammenarbeit mit dem Bau- und
    Planungsamt erstellten und vom Revisionsamt geprüften detaillierten
    Kostenberechnung, abschließend mit 230.000,-- € einschließlich
    Planungskosten, wird zugestimmt.

2.
Die erforderlichen Mittel werden bewilligt und bei der Hh.-Stelle:
    63000.96330
„Neubau Bushaltestelle Stadtgrenze Frankfurt" wie folgt
    bereit gestellt:

   
Haushallsplan 2004:  193.000,00 €

   
überplanmäßig gem.
    § 100 HGO
                               37.000,00 €

   
Gesamt:                                  230.000.00 €

    Die Deckung der überplanmäßigen Ausgaben erfolgt durch entsprechende
   
Minderausgabe bei der Hh.-Stelle: 63000.96090 „Straßenbau Bieberer
    Straße
zwischen Marktplatz und Großer Biergrund" in gleicher Höhe.

3.
Die entsprechenden Umsetzungen sind im Nachtragshaushalt 2004
    vorzunehmen.

4. Die Finanzierung ist wie folgt vorgesehen
:

   
Landeszuschuss
   
gem. GVFG/FAG:                  128.600,--€
   
Kreditmarktmittel:                 101.400,--€

    Gesamt:                         230.000,--€

5. Die jährlich anfallenden und vom Revisionsamt geprüften Folgekosten in Höhe
   
von 14.503,38 € sind in den folgenden Jahren zu veranschlagen.

Dem Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Obenstehenden Beschlussauszug erhalten Sie unter Bezug auf § 66 HGO mit der Bitte um weitere Veranlassung.

 

 

 

Offenbach a.M., den 9.07.2004

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.