Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                         Ausgegeben am 20.04.2005

                                                                                                           Eing. Dat. 20.04.2005

 

Nr. 823/2

 

 

 

Visuelle Verbesserung der Betonobjekte im Dreieichpark
Änderungsantrag CDU vom 20.04.2005, DS I (A) 823/2


Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt, eine Bestandsaufnahme städtischer Skulpturen zu
fertigen und der Stadtverordnetenversammlung zur Kenntnis zu geben. Die
Bestandsaufnahme hat den ehemaligen bzw. den aktuellen Standort, den Zustand
und anfallende Restaurierungskosten zu enthalten.


Begründung:

 

Der Ursprungsantrag ist zu eng gefasst.

 

Reich an Skulpturen konnte sich Offenbach in der Vergangenheit schmücken.

Sie wurden an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet aufgestellt, sie stellten auch

„Denkmale“ im weiteren Sinne dar.

 

Private Geldgeber, das Gewerbe und die Stadt investierten hierbei erhebliche Summen.

 

Leider sind hiervon nur noch wenige Stücke für die Öffentlichkeit zu sehen.

Daher sollte ein „Skulpturenkataster“ gefertigt werden, damit sich die Bürgerschaft

und die politisch Verantwortlichen hierüber einen Eindruck verschaffen können.

Auch eventuelle Restaurationskosten sind im Hinblick auf die Zukunft dieser Skulpturen mit zu berechnen.