Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 14. Juni 2006

 

 

15.        CO2-Gebäudesanierungsprogramm der GBO Gemeinnützige Baugesellschaft mbH Offenbach a.M.
Antrag Magistratsvorlage Nr. 161/06 vom 31.05.2006, DS I (A) 18
Az: 000-0002-01/0781#1012/2006


Beschlusslage:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt mit Stimmenmehrheit wie folgt:

Die GBO Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach a.M. führt im Jahr 2006 für insgesamt 530 Wohnungen in Offenbach am Main ein CO2-Gebäudesanierungsprogramm mit den beigefügt beschriebenen Investitionsmaßnahmen zur CO2-Minderung sowie der ergänzenden Sanierungsarbeiten mit einem Gesamtvolumen von ca. € 14.493.920,-- als Nachtrag zum Wirtschaftsplan der GBO GmbH des Jahres 2006 unter folgenden Bedingungen durch:

1. Die beantragten Kreditmittel werden bei der KfW in der notwendigen Höhe
    und den genannten Konditionen gewährt.

2. Zur Vermeidung von Kosten und Verwaltungsaufwand stellt die Stadt
    Offenbach der KfW die zur Sicherung der Kredite notwendigen
    Ausfallbürgschaften.

3. Zur Vermeidung des Bilanzverlustes wird die Bauerneuerungsrücklage im
    Jahre 2006 in Höhe der zusätzlichen ergebniswirksamen Investitionen von
    ca. € 9.386.360,-- aufgelöst.

4. Die Gesellschaft nutzt zur Erzielung von Deckungsbeiträgen die möglichen
    Mieterhöhungspotentiale.





Dem Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Obenstehenden Beschlussauszug erhalten Sie unter Bezug auf § 66 HGO mit der Bitte um weitere Veranlassung.

 

 

 

 

Offenbach a. M., den 27.06.2006

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung