Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2006 - 2011

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                               Ausgegeben am 04.11.2009

                                                                                               Eing. Dat. 04.11.2009

 

Nr. 518/1

 

 

 

 

 

Neugestaltung des Ostendplatzes, 1. Bauabschnitt
Ergänzungsantrag CDU vom 04.11.2009, DS I (A) 518/1


Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt auf der Grundlage der Stellungnahmen des Bieberer Heimatvereins, der Interessengemeinschaft der Bieberer Ortsvereine und des Bieberer Gewerbevereins vom Oktober 2009 zur Neugestaltung des Ostendplatzes sowie des Stadtverordnetenbeschlusses DS I (A) 303 vom 29.05 2008 eine neue Planung für die Gestaltung des Ostendplatzes zu erarbeiten.

Die Neuplanung wird nach Zustimmung durch die genannten Bieberer Interessenvertreter der Stadtverordnetenversammlung zur Beschlusslage vorgelegt.


Begründung:

 

Der Ursprungsantrag enthält lediglich zwei Teilaspekte zur Neugestaltung des Ostendplatzes. Zwischenzeitlich haben Gespräche der Bieberer Interessenvertreter mit dem Oberbürgermeister stattgefunden und es wurden zwei Stellungnahmen, des Heimatvereins und der IGBOV einerseits und des Gewerbevereins andererseits, an den OB übergeben.

 

Auf der Grundlage dieser Stellungnahmen und des Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung zum Verzicht der Bebauung des EVO Grundstücks auf dem Ostendplatz soll der Magistrat eine Gesamtplanung erstellen, das Einverständnis hierzu von den Bieberer Interessenvertreter einholen und der Stadtverordnetenversammlung zur Beschlussfassung vorlegen.