Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2006 - 2011

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                               Ausgegeben am 19.11.2009

                                                                                               Eing. Dat. 19.11.2009

 

Nr. 536

 

 

Räumlichkeiten für den „Ring Politischer Jugend“ (RPJ)
Antrag SPD, B´90/Die Grünen und FDP vom 19.11.2009, DS I (A) 536


Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt, zu prüfen und zu berichten, ob und wo für den „Ring Politischer Jugend“ (RPJ) städtische Räumlichkeiten für eine intensivere Arbeit zur Verfügung gestellt werden können.


Begründung:

 

Der überparteilich arbeitende RPJ wurde 1949 gegründet, um junge Menschen zur Teilnahme an der Demokratie zu motivieren und diese aktiv in die Politik einzubinden.

 

Gerade in einer Stadt wie Offenbach mit einer sehr geringen Wahlbeteiligung ist es wichtig, Jugendlichen die Politik und ein gutes Demokratieverständnis auch außerhalb der Schule näher zu bringen.

 

Durch eigene Räumlichkeiten könnte der RPJ sein Angebot ausweiten und eine wirkliche Anlaufstelle für interessierte Jugendliche, z.B. im Zuge von Sprechzeiten oder Veranstaltungen (ohne Verzehrzwang), sein.

 

Derzeit ist der RPJ Offenbach der einzige RPJ in Hessen, der keine Förderung bzw. einen Zuschuss erhält. In Zeiten großer Politikverdrossenheit unter Jugendlichen sollte sich dies ändern.