Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 11.12.2019



Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 23. September 2010

 

10.        Modellprojekt mehrsprachige Bildung von Anfang an
Antrag CDU vom 09.09.2010, DS I (A) 631
Az: 000-0002-01/1644#2086/2010
Änderungsantrag CDU vom 23.09.2010, DS I (A) 631/1
Az: 000-0002-01/1644#2091/2010
Änderungsantrag SPD, B´90/Die Grünen und FDP vom 23.09.2010, DS I (A) 631/2
Az: 000-0002-01/1644#2093/2010


Beschlusslage:

DS I (A) 631/2

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt mit Stimmenmehrheit wie folgt:

Der Magistrat wird beauftragt, in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt auf die Einrichtung einer mehrsprachigen Grundschule und einer benachbarten mehrsprachigen Kindertagesstätte im Nordend bzw. Hafengebiet hinzuwirken.


Vorliegende Anträge zur Beschlusslage:


DS I (A) 631/2
Die Stadtverordnetenversammlung beschließt mit Stimmenmehrheit wie folgt:

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Antrag wird wie folgt geändert:

Der Magistrat wird beauftragt, in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt auf die Einrichtung einer mehrsprachigen Grundschule und einer benachbarten mehrsprachigen Kindertagesstätte im Nordend bzw. Hafengebiet hinzuwirken.


DS I (A) 631/1
Durch Annahme der DS I (A) 631/2 entfällt die Abstimmung über die nachfolgende DS I (A) 631/1

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen und zu berichten, wie die vorhandene starke Nachfrage nach qualifizierter mehrsprachiger Bildung in Kindertagesstätten und Grundschulen in Offenbach befriedigt werden kann. Der Magistrat möge untersuchen, ob zwischen dem EKO oder einem freier Träger und dem Staatlichen Schulamt in Zusammenarbeit mit dem Erasmus-Bildungshaus ein Modellprojekt entstehen kann, beispielsweise an der geplanten neuen Grundschule im Nordend,  in dem eine Kita und eine Grundschule das erfolgreiche mehrsprachige Erziehungskonzept der Immersionsmethode anzuwenden bereit sind. Finanzielle städtische Hilfestellung soll hierbei berücksichtigt werden. Weiterhin wird der Magistrat beauftragt, Schülerinnen und Schülern aus bilingualen Grundschulzweigen einen reibungslosen Übergang an weiterführende Schulen in Offenbach zu ermöglichen.




DS I (A) 631
Durch Annahme der DS I (A) 631/2 entfällt die Abstimmung über die nachfolgende DS I (A) 631

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen und zu berichten, wie die vorhandene starke Nachfrage nach qualifizierter mehrsprachiger Bildung in Kindertagesstätten und Grundschulen in Offenbach befriedigt werden kann. Der Magistrat möge untersuchen, ob zwischen dem EKO oder einem freien Träger und dem Staatlichen Schulamt in Zusammenarbeit mit dem Erasmus-Bildungshaus ein Modellprojekt entstehen kann, in dem eine Kita und eine nahegelegene Grundschule das erfolgreiche mehrsprachige Erziehungskonzept der Immersionsmethode anzuwenden bereit sind. Finanzielle städtische Hilfestellung soll hierbei berücksichtigt werden.



Dem Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Obenstehenden Beschlussauszug erhalten Sie unter Bezug auf § 66 HGO mit der Bitte um weitere Veranlassung.

 

 

 

 

Offenbach a. M., den 24.09.2010

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung

 

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.