Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 24. Februar 2011

 

 

22. Wohnungspolitische Leitlinien
hier: Grundsatzbeschluss

Antrag Magistratsvorlage Nr. 043/11 (Dez. I, Amt 60, Dez. II) vom 09.02.2011,
DS I (A) 696
Az: 000-0002-01/1744#2207/2011


Beschlusslage:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt mit Stimmenmehrheit wie folgt:

1. Die vom Amt für Stadtplanung und Baumanagement unter Beteiligung der
    Dez. I und II, dem Amt für Arbeitsförderung, Statistik und Integration, dem
    Wohnungsamt, dem Amt für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften sowie
    der Gemeinnützigen Baugesellschaft Offenbach mbH (GBO) erstellten
    wohnungspolitischen Leitlinien, deren Herleitung und den damit verbundenen
    Entwicklungszielen (Anlage 1) wird zugestimmt.

2. Der Magistrat wird beauftragt, ein Wohnbauflächenmanagement aufzubauen.

3. Der Magistrat wird beauftragt, Stadtteilentwicklungskonzepte zu erstellen, ein
    Stadtteilmonitoring zu etablieren und geeignete Maßnahmen zum Wohnstand-
    ortmarketing zu entwickeln.

4. Der Magistrat möge prüfen und berichten, ob, zusätzlich zu den für den öffent-
    lich geförderten Mietwohnungsbau zweckgebunden zu verwendenden Mittel,
    weitere Rückflüsse aus früheren Wohnbaudarlehen, und weitere nicht städti-
    sche Finanzmittel in einen revolvierenden Fonds zur Förderung des Woh-
    nungsbaus geleitet werden können.


Die Anlage ist Bestandteil des Originalprotokolls.


Dem Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Obenstehenden Beschlussauszug erhalten Sie unter Bezug auf § 66 HGO mit der Bitte um weitere Veranlassung.

 

 

 

 

Offenbach a. M., den 25.02.2011

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung