Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 14.10.2019



Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0527                                                         Ausgegeben am 14.04.2014

                                                                                               Eing. Dat. 14.04.2014

 

 

 

 

 

Anonymisierte Bewerbungen

Antrag FDP vom 14.04.2014

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge wie folgt beschließen:

 

Die Stadtverordnetenversammlung hat im Juni 2012 (2011-16/DS-I(A)0190) die Einführung eines anonymisierten Bewerbungsverfahrens bei der Stadt und den städtischen Gesellschaften beschlossen. Der Magistrat möge über die bisherigen Erfahrungen sowohl bei der Stadt als auch in den städtischen Gesellschaften berichten und bewerten, ob sich das Verfahren bewährt hat und in der bisherigen Form beibehalten werden soll.

 

 

Begründung:

 

Die Stadtverordnetenversammlung hat mit guter Absicht - gegen die Stimmen der antragstellenden Fraktion - ein Bewerbungsverfahren beschlossen, dass geeignet ist, Bewerbungsverfahren zu verkomplizieren, ineffizient zu machen und zu schlechteren qualitativen Ergebnissen zu führen. Die antragstellende Fraktion hat auch Zweifel, ob die gewünschten hehren Ziele damit erreicht werden können. Es ist Zeit für eine Bestandsaufnahme, um gegebenenfalls die seinerzeitige Entscheidung zu revidieren.

 

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.