Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0615                                                         Ausgegeben 24.09.2014

                                                                                               Eing. Dat. 23.09.2014

 

 

 

 

 

AG Straßenbenennung

hier: Aufnahme auf Vorschlagsliste zur Straßenbenennung und alternative Ehrungen

Antrag Stadtverordnetenvorsteherin vom 23.09.2014

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen

 

Herrn Otto Wels und Herrn Karlgeorg Hoefer

 

auf die Vorschlagsliste zur Straßenbenennung und alternative Ehrungen aufzunehmen.

 

 

Begründung:

 

Otto Wels (1873 – 1939) wandte sich in seiner letzten Reichstagsrede gegen die Abschaffung der Demokratie in dem er die Ablehnung der sozialdemokratischen Fraktion gegen die sogenannten Ermächtigungsgesetze begründete, obwohl zu diesem Zeitpunkt schon mehrere Abgeordnete seiner Fraktion bereits verhaftet waren. Der Mut und die Überzeugung, mit denen Otto Wels am 23. März 1933 gegen Diktatur und Willkürherrschaft eintrat, sind bis heute beispielhaft.

 

Karlgeorg Hoefer (1914 – 2000) lehrte unter anderem an der Hochschule für Gestaltung und deren Vorläufer, der Werkkunstschule Offenbach am Main.

1987 gründete er die Schreibwerkstatt Klingspor - Offenbacher Förderkreis Internationaler Kalligraphie e. V. Bei der Gründung betonte er, dass dies eine Vereinigung sei, deren Hauptanliegen die Pflege des Kulturgutes Schrift auch im Hinblick auf das Schriftschreiben ist. Durch seine Kontakte brachte er durch seine „Sommerschulen“ hochrangige Dozenten und Schriftbegeisterter aus ganz Deutschland und dem näheren Ausland hier in Offenbach zusammen und machte so durch sein Wirken, Offenbach als Zentrum der Kalligraphie in Deutschland bekannt. 2013 wurde dem Verein der Kulturpreis der Stadt Offenbach verliehen.

 

Die AG Straßenbenennung hat in Ihrer Sitzungen am 27.08.2014 ausgiebig über die Aufnahme der Vorgenannten auf die Vorschlagsliste zur Straßenbenennung und alternative Ehrungen beraten und entschieden, dass sie der Stadtverordneten-versammlung vorschlägt, diese auf die Liste aufzunehmen. Gleichzeitig soll Herr Otto Wels in einem gesonderten Antrag für die Benennung einer der beiden Brücken im neuen Wohngebiet im Hafen vorgesehen werden.

 

Dieser Antrag wurde in der Sitzung der AG Straßenbenennung vom 05.05.2015 zurückgezogen.