Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 21.10.2019



Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0664                                                         Ausgegeben am 15.01.2015

                                                                                               Eing. Dat. 08.01.2015

 

 

 

 

 

Ladenöffnungszeiten an Sonntagen

Antrag FDP vom 05.01.2015

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die  Stadtverordnetenversammlung appelliert an die Hessische Landesregierung sich für eine Novellierung der Regelung für „Weitere Verkaufssonntage“ (§6 HLöG) einzusetzen. Ziel sollte eine flexible und unbürokratische Handhabung zur Ladenöffnung an 4 Sonntagen ohne einen besonderen Anlass sein.

 

 

Begründung:

 

Die bisher notwendige Bindung der Öffnung von Geschäften an Sonntagen an eine Veranstaltung wie Neujahrs- oder Handwerkermarkt war und ist eine überholte Krücke um Innenstädte attraktiver zum Einkaufen zu machen. Neue Konzepte zur Attraktivitätssteigerung der Innenstädte zum Einkaufen müssen losgelöst von solchen Aktionen sein. Ziel muss es sein, Kaufkraft nach Offenbach zu lenken. Hierzu gehören auch Einkaufsmöglichkeiten an Sonntagen, da Kunden an Wochenenden zum Einkaufsbummel die nötige Zeit finden. Zusammen mit dem Einzelhandel sollten dann Konzepte erarbeitet werden, die die „Sonntagsöffnung“ begleiten. Dies könnten z.B. auch kulturelle Veranstaltungen sein.

 

Die bisherige Rechtslage benachteiligt Offenbach und andere kleinere und mittelgroße Städte gegenüber Städten wie Frankfurt.

 

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.