Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 02. Februar 2017

 

 

 

 

TOP 15

Spielgelände im Nordend, Goetheplatz
Antrag CDU, B´90/Die Grünen, FDP und FW vom 16.01.2017, 2016-21/DS-I(A)0151

 

Beschlusslage:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt einstimmig wie folgt:

1)    Der Magistrat wird beauftragt, auf dem Goetheplatz im Nordend ein temporäres Spielgelände mit mobilem Gerät für Kinder, Jugendliche und ihre Familien zu konzipieren, welches speziell zu den Zeiten bespielt werden kann, in denen die geöffneten Schulhöfe wegen Schulbetriebs nicht genutzt werden können. Aufgrund der Dringlichkeit ist ein entsprechender Magistratsbeschluss bis März 2017 fertigzustellen und der Stadtverordnetenversammlung für die Beschlussfassung vorzulegen. Die möglichen Optionen sowie Gesamtkosten hierfür sind bis zum 02.03.2017 darzustellen. Die Maßnahme soll bis zur Fertigstellung des Spielplatzes der Johannes-Morhart-Straße vorgehalten werden.

 

2)    Die vorhandenen Netzwerkpartner (z.B. JuKoMo und Jugendzentrum Nordend) sowie das Stadtteilbüro sind bei der Gestaltungsplanung der Maßnahme einzubinden. Zudem ist zu berücksichtigen, dass donnerstags nachmittags der Goetheplatz-Markt stattfindet und der Platz für PKW umfahrbar bleiben muss.

 

3)    Der Projektbeschluss für die Errichtung des Spielplatzes Johannes-Morhart-Straße ist ebenfalls bis 30.März 2017 vorzulegen, sodass der Baubeginn noch in 2017 erfolgen kann.

 

 

 

 

 

Dem Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Obenstehenden Beschlussauszug erhalten Sie unter Bezug auf § 66 HGO mit der Bitte um weitere Veranlassung.

 

 

 

Offenbach a. M., den 08.02.2017

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung