Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0178                                                         Ausgegeben am 10.03.2017

                                                                                               Eing. Dat. 10.03.2017

 

 

 

 

 

Ausstattung der eMobil-Stationen mit Elektrorollern

Antrag SPD vom 09.03.2017

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat der Stadt Offenbach wird aufgefordert, über seinen Vertreter im

Aufsichtsrat der Offenbacher Verkehrsbetriebe (OVB) darauf hinzuwirken, dass die im Rahmen des eMiO-Projektes betriebenen Verleihstationen zukünftig zusätzlich mit Elektrorollern (Höchstgeschwindigkeit bis zu 45 km/h) ausgestattet werden.

 

 

Begründung:

 

Die seit 2011 in Offenbach betriebene eMobil-Station am Marktplatz soll in den nächsten Jahren um weitere fünf Stationen im Stadtgebiet erweitert werden.

Momentan können an der eMobil-Station am Marktplatz Elektroautos und

Pedelecs ausgeliehen werden. Die Nutzung der Pedelecs ist laut SOH in den letzten

Jahren rückläufig. Um zusätzliche Kunden für die Elektromobilität zu gewinnen, bietet sich daher eine Erweiterung des Angebotes der eMobil-Stationen um Elektroroller an. Diese können Nutzer ansprechen, für die das Ausleihen von Elektroautos oder

Pedelecs nicht reizvoll erscheint. Der Kauf und der Betrieb der Elektroroller könnte durch eine Verringerung der Anzahl der Pedelecs bzw. deren Ladeinfrastruktur an den einzelnen eMobil-Stationen finanziert werden.