Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0178/1                                                      Ausgegeben am 30.03.2017

                                                                                               Eing. Dat. 30.03.2017

 

 

 

 

 

Ausstattung der eMobil-Stationen mit Elektrorollern

Änderungsantrag CDU, B´90/Die Grünen, FDP und FW vom 30.03.2017

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Antrag wird wie folgt geändert:

 

Der Magistrat soll prüfen und berichten,

 

1.            wie sich die Ausleihe der Pedelecs und E-Autos an den eMobil-Stationen entwickelt hat, was die Ursachen der Entwicklung sind und ob und wie das Marketing und das Angebot an E-Fahrzeugen gegebenenfalls angepasst werden kann

 

2.            unter welchen Bedingungen und ab wann (technischer Aufwand, Betrieb, Kosten, Förderung und Zeitplan) die Auswahl an E-Fahrzeugen in Offenbach erweiterbar ist. Geprüft werden soll insbesondere, ob Elektro-Roller im Rahmen des bestehenden geförderten Projektes zusätzlich zum Verleih angeboten werden können.

 

3.            mit welcher Initiative (bzw. Förderprogramm) der Ausbau des Angebotes mit E-Rollern gegebenenfalls verbunden und unterstützt werden kann.

 

 

Begründung:

 

Derzeit läuft bereits die Erweiterung der eMobil-Stationen in Offenbach. Um die Vielfalt der E-Mobilität darzustellen, kann auch über eine Erweiterung des Angebots um Elektroroller nachgedacht werden. Eine zu prüfende Teilsubstitution in Elektroroller ist an Ort und Stelle der eMobil-Stationen auf Grund des Platzangebotes jedoch nicht einfach umzusetzen und hinsichtlich der Zielsetzung des aktuellen Projektes und der Förderrichtlinien fachlich zu hinterfragen. Daher gilt es, zuerst Alternativen, Konzepte, Betriebsformen und Finanzierungsmöglichkeiten (auch aus anderen Städten) zu prüfen und bei Positivergebnissen auch in Offenbach zu planen, Projekteanträge zu stellen und gegebenenfalls zu investieren.