Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 22. Juni 2017

 

 

 

 

 

TOP 27

Büro für den Stadtschülerrat
Antrag DIE LINKE. vom 08.06.2017, 2016-21/DS-I(A)0234

 

Beschlusslage:

Die Stadtverordnetenversammlung lehnt mit Stimmenmehrheit wie folgt ab:

 

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen und zu berichten, wie es nach Fertigstellung der Bauarbeiten und Sanierungsarbeiten im Rathaus möglich wäre, dem Stadtschülerrat der Stadt Offenbach am Main ein eigenes Büro samt bürotechnischer Infrastruktur nach städtischem Standard zur Verfügung zu stellen. Für eine Nutzung städtischer Räumlichkeiten ist ein geeignetes Konzept in Zusammenarbeit mit dem Stadtschülerrat vorzubereiten.

 

Die Stadtverordnetenversammlung stellt weiterhin fest, dass eine adäquate Vertretung der Interessen von Schüler_innen nur mit einem geeigneten Büro sowie der Möglichkeit der Nutzung von Tagungsräumen möglich ist.

 

 

 

Offenbach a. M., den 29.06.2017

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung