Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 25.11.2017



Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0276                                                         Ausgegeben am 07.09.2017

                                                                                               Eing. Dat. 07.09.2017

 

 

 

 

 

Rhein-Main-Donau AG

hier: geplante Umwandlung der Rhein-Main-Donau AG in eine GmbH

Antrag Magistratsvorlage Nr. 2017-297 (Dez. III, Amt 20) vom 06.09.2017

 

 

Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

 

I.

Der Fortsetzung der Beteiligung an der Rhein-Main-Donau AG in der Rechtsform der GmbH wird zugestimmt.

 

II.

Das von Herrn Stadtkämmerer Peter Freier im Rahmen der schriftlichen Beantwortung entsprechend des vorstehenden Punktes abgegebene Votum wird nachträglich genehmigt.

 

 

Begründung:

 

Die Stadt Offenbach am Main ist mit einer Aktie zu einem Nennwert von ca. 510,00 € an der Rhein-Main-Donau AG beteiligt.

 

Mit Schreiben vom 04. August 2017 teilte die Rhein-Main-Donau AG mit, dass die Gesellschaft strukturell anders aufgestellt werden soll. Beabsichtigt ist die Umwandlung der AG in eine GmbH, ohne dass sich an der grundsätzlichen Ausgestaltung der unternehmerischen Tätigkeit der RMD etwas ändert.

 

Es ergeben sich seitens des Gesellschafters Stadt Offenbach keine Anhaltspunkte, dem Sachverhalt nicht zuzustimmen und die Beteiligung an der Rhein-Main-Donau AG fortzuführen.

 

Die Zuständigkeit der Stadtverordnetenversammlung ergibt sich aus § 51 Nr. 12 HGO.

 

 

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.