Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 21. September 2017

 

 

 

 

 

TOP 18

Islamunterricht an Offenbacher Schulen
Antrag AfD vom 07.09.2017, 2016-21/DS-I(A)0281

 

Beschlusslage:

Die Stadtverordnetenversammlung lehnt mit breiter Mehrheit ab:

Der Magistrat wird, in Zusammenarbeit mit dem städtischen/staatlichen Schulamt, beauftragt, zu prüfen und zu berichten,

 

·         nach welchen Gesichtspunkten der Islamunterricht an Offenbacher Schulen organisiert ist,

 

·         wer für die Organisation, an welchen Offenbacher Schulen Islamunterricht erteilt werden darf, zuständig ist,

 

·         an welchen Offenbacher Schulen Islamunterricht erteilt wird,

 

  • welches die Inhalte des an Offenbacher Schulen gelehrten Islamunterrichtes sind,

 

  • inwieweit die Lehrinhalte dieses Unterrichtes zeitgemäße Standards/Kriterien an einen modernen, aufgeklärten und an westlichen Standards orientierten Islam erfüllen,

 

  • inwieweit die Einführung des Islamunterrichtes an weiterführenden Schulen in Offenbach geplant ist,

 

  • welchen Einfluss die Ditib auf die Gestaltung des islamischen Religionsunterrichtes in Offenbach nimmt,

 

  • wie viele Lehrkräfte seitens der Ditib ausgebildet und eingesetzt werden.

 

 

 

 

 

Offenbach a. M., den 06.10.2017

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung