Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 19.10.2018



Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0330/1/2                                                   Ausgegeben am 08.02.2018

                                                                                               Eing. Dat. 08.02.2018

 

 

 

 

 

Umsetzung der wohnungspolitischen Leitlinien – Förderung alternativer Wohnformen

Änderungsantrag AfD vom 08.02.2018

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

2016-21/DS-I(A)330/1 wird wie folgt geändert:

 

Die Stadtverordnetenversammlung unterstützt und begrüßt ausdrücklich Mehrgenerationen Wohnprojekte in Offenbach. Um zeitnah mehr Wohnprojekte in der Stadt zu etablieren, wird der Magistrat beauftragt

 

1.) Mit Hilfe der GBO und anderer möglicher Bauträger schnellstmöglich ein oder mehrere geeignete Grundstücke zu identifizieren und für Mehrgenerationen Wohnprojekte anzubieten. Alternativ ist auch die Umnutzung geeigneter Gebäude denkbar.

 

2.) Sobald eine geeignete Liegenschaft gefunden ist, ist dies unter den Wohninitiativen oder Gruppen mit innovativen Raumnutzungskonzepten für Mehrgenerationen Wohnprojekte bekannt zu geben, damit sich bestehende oder neue Initiativen mit einem Konzept bewerben können. Wichtigste Voraussetzung für die Vergabe ist die nachhaltige Wirkung des Konzepts auch in die umgebende Nachbarschaft hinein.

 

3.) Sobald eine geeignete Liegenschaft gefunden ist, sind ferner mögliche finanzielle Auswirkungen für die Stadt darzustellen. Dabei ist auch zu prüfen, wie aus den Mitteln des Kommunalen Investitionsprogramms III das Vorhaben sowie Initiativen unterstützt werden können.

 

 

Begründung:

 

Begründung erfolgt mündlich.

 

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.