Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 08. Februar 2018

 

 

 

 

 

TOP 32

Umzug der Postfiliale Marienstraße – Postfiliale im Viertel erhalten
Antrag SPD vom 25.01.2018, 2016-21/DS-I(A)0361

 

Beschlusslage:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt einstimmig wie folgt:

 

Der Magistrat wird aufgefordert, in Gesprächen mit der Deutschen Post AG bzw. der Postbank darauf hinzuwirken, dass diese auch nach der Aufgabe ihres Standortes in der Marienstraße 80 mit einer Postfiliale in unmittelbarer Nähe zum derzeitigen Standort vertreten bleibt.

 

 

Vorliegende Anträge zur Beschlusslage:

 

2016-21/DS-I(A)0361

 

Herr Stv. Kai Schmidt (B´90/Die Grünen) beantragt im Namen seiner Fraktion getrennte Abstimmung der Absätze 1 und 2.

 

 

2016-21/DS-I(A)0361 (Absatz 1)

 

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt einstimmig wie folgt:

 

Der Magistrat wird aufgefordert, in Gesprächen mit der Deutschen Post AG bzw. der Postbank darauf hinzuwirken, dass diese auch nach der Aufgabe ihres Standortes in der Marienstraße 80 mit einer Postfiliale in unmittelbarer Nähe zum derzeitigen Standort vertreten bleibt.

 

 

2016-21/DS-I(A)0361 (Absatz 2)

 

Die Stadtverordnetenversammlung lehnt mit Stimmenmehrheit wie folgt ab:

 

Als neue Standorte für eine Filiale böten sich unter anderem der Offenbacher  Hauptbahnhof, die Roland-Passage oder Standorte mit einer ähnlichen zentralen Lage an.

 

 

Dem Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Obenstehenden Beschlussauszug erhalten Sie unter Bezug auf § 66 HGO mit der Bitte um weitere Veranlassung.

 

 

 

Offenbach a. M., den 14.02.2018

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung