Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0394                                                         Ausgegeben am 25.04.2018

                                                                                               Eing. Dat. 24.04.2018

 

 

 

 

 

Bauliche Entwicklung am Gelände des SC 07 Bürgel / Frankenstraße: Provisorium und Kanalerschließung

Antrag CDU, B´90/Die Grünen, FDP und FW vom 24.04.2018

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt, das durch einen Brand beschädigte Vereinsheim des Sportvereins SC 07 Bürgel wieder für den Verein nutzbar zu machen oder provisorische Umkleideräume bereitzustellen, bis die Entscheidung über die endgültige Nutzung des Sportgeländes gefallen ist. Die Kosten zur Nutzbarmachung des Gebäudes bzw. der Umkleiden sind der Stadt zur Prüfung vorzulegen und müssen aus den an den Verein ausgezahlten Versicherungsleistungen abgegolten werden.

 

Der Magistrat wird ferner beauftragt, im Zuge der Kanalerschließung von Bürgel Ost dafür Sorge zu tragen, dass die Dimensionierung einen Anschluss der derzeitigen Sportfläche Frankenstraße bei einer möglichen Nutzung für Wohn- und / oder Schulzwecke erlaubt. Ein entsprechender Anschlusspunkt ist vorsorglich einzuplanen.

 

 

Begründung:

 

Das im Herbst 2014 durch einen Brand beschädigte Vereinsheim des SC 07 Bürgel ist seither nicht mehr nutzbar. Es stellt sich grundsätzlich die Frage nach der weiteren Nutzung des Geländes. Der Verein hatte in Abstimmung mit dem Sportamt eine Feuerversicherung für das Gebäude abgeschlossen und nach dem Brand eine Versicherungssumme erhalten.

Mit dem vorliegenden Antrag beabsichtigen die antragstellenden Fraktionen eine mögliche Nutzung für sowohl Wohn- als auch für Schulbebauung offen zu lassen, bis die Prüfungen der Rahmenbedingungen und jeweiligen Bedarfe als Entscheidungsgrundlage für Magistrat und Stadtverordnetenversammlung abgeschlossen sind. Zugleich soll der Verein schnellstmöglich den regulären Sportbetrieb wieder aufnehmen können.