Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 19.10.2018



Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0409/1                                                      Ausgegeben am 13.06.2018

                                                                                               Eing. Dat. 13.06.2018

 

 

 

 

 

Zweckentfremdung von Wohnraum durch AirBnB und Co. in Offenbach einschränken

Änderungsantrag CDU, B´90/Die Grünen, FDP und FW vom 13.06.2018

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

 

Die Ursprungsvorlage wird wie folgt geändert:

 

Der Magistrat wird beauftragt, sich des Themas Erhalt von Wohnraum anzunehmen. Er soll hierzu prüfen und berichten, ob und in welchem Umfang Wohnraum in Offenbach durch gewerbliche Vermietung dauerhaft dem Wohnungsmarkt entzogen wird. Dabei ist gegebenenfalls auch zu prüfen, in welcher Form Abhilfe möglich wäre und welche Instrumente bisher zur Verfügung stehen.

 

 

Begründung:

 

Der Ursprungsantrag spricht ein Thema an, bei dem unklar ist, ob es für die Stadt Offenbach als große Problemlage für den Wohnungsmarkt zutrifft. Gewerbliche Vermietungen hätten u.a. auch steuerliche und baurechtliche Aspekte, die die Vermieter gegebenenfalls beachten müssten.

 

 

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.