Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0550/1/1                                                   Ausgegeben am 23.05.2019

                                                                                               Eing. Dat. 22.05.2019

 

 

 

 

 

Anregung des Offenbacher Kinder- und Jugendparlamentes (KJP) zur Verwendung von „einfacher Sprache“

Änderungsantrag Stv. Dominik Imeraj (JO) und DIE LINKE. vom 22.05.2019

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Antrag wird wie folgt geändert:

 

1.    Alle Texte der Verwaltung, die Kinder und Jugendliche betreffen, sollen in „einfacher Sprache“ geschrieben werden. Wenn die Texte trotzdem zu viel Fachsprache enthalten, soll eine zweite Fassung in „einfacher Sprache“ geschrieben werden.

 

2.    Das Büro der Stadtverordnetenversammlung weist das KJP vor den Sitzungswochen auf Vorlagen hin, die für Kinder und Jugendliche in Offenbach von Interesse sein könnten.

 

3.    Das KJP entscheidet dann, ob es an der Beratung dieser Vorlagen in den Ausschüssen nach §29 der Geschäftsordnung der Stadtverordnetenversammlung teilnehmen möchte. Diese Tagesordnungspunkte sollen im Ausschuss möglichst in „einfacher Sprache“ beraten werden.

 

4.    Die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung werden dafür fortgebildet. Stadtverordnete können auch an diesen Fortbildungen teilnehmen.

 

 

Begründung:

 

Erfolgt mündlich.