Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 16.09.2019



Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 23. Mai 2019

 

 

 

 

 

TOP 15

Geschlechtergerechte Sprache in schriftlichen Veröffentlichungen
Antrag AfD vom 06.05.2019, 2016-21/DS-I(A)0590
Änderungsantrag AfD vom 23.05.2019, 2016-21/DS-(A)0590/1

 

 

Beschlusslage:

2016-21/DS-(A)0590/1

 

Die Stadtverordnetenversammlung lehnt mit Stimmenmehrheit wie folgt ab:

 

Die Stadtverordnetenversammlung spricht sich gegen die Verwendung der sogenannten „geschlechtergerechten Sprache“ in der Stadtverwaltung aus.

 

 

2016-21/DS-(A)0590

 

Die Stadtverordnetenversammlung lehnt mit Stimmenmehrheit wie folgt ab:

 

Die am 29.04.2019 im Intranet der Stadtverwaltung veröffentlichten Regeln des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit für die geschlechtergerechte Sprache werden für alle Verwaltungseinheiten der Stadt Offenbach übernommen.

 

 

 

 

 

Offenbach a. M., den 28.05.2019

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.