Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 14. November 2019

 

 

 

 

 

TOP 18
Wochenmärkte in den Stadtteilen
Antrag DIE LINKE. vom 22.10.2019, 2016-21/DS-I(A)0685

 

Beschlusslage:

Die Stadtverordnetenversammlung lehnt mit Stimmenmehrheit wie folgt ab:

 

Der Magistrat erarbeitet ein Konzept für die Einrichtung von dezentralen Wochenmärkten in den Offenbacher Stadtteilen Rumpenheim, Bürgel, Bieber, Lauterborn und Tempelsee. Das Konzept soll Aussagen dazu treffen,

 

a.    inwieweit eine Änderung der Satzung zur Regelung des Wochenmarktwesens für die Einrichtung weiterer Wochenmärkte erforderlich ist,

 

b.    wie das bestehende Angebot auf dem Wilhelms- und Goetheplatz durch dezentrale Wochenmärkte erweitert und ergänzt werden kann,

 

c.    wo genau und in welcher Größe die Wochenmärkte in den Stadtteilen angesiedelt werden können,

 

d.    wie groß das Angebot an Standbetreibern für die Märkte wäre,

 

e.    wie ein an die Bevölkerungsstruktur und die Nachfrage in den jeweiligen Stadtteilen angepasstes Angebot und eine größtmögliche Vielfalt der Marktbeschicker sichergestellt werden können,

 

f.     wie hoch die Kosten für die Stadt sind und welche Finanzierungsmöglichkeiten über Standgebühren und/oder Fördergelder bestehen.

 

Das Konzept ist der Stadtverordnetenversammlung zur Diskussion und Beschlussfassung vorzulegen.

 

 

 

Offenbach a. M., den 26.11.2019

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung