Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 14. November 2019

 

 

 

 

 

TOP 29
Initiative zur Fachkräftegewinnung - Bereitstellung von Betrieblichen Kitaplätzen
Antrag Magistratsvorlage Nr. 2019-417 (Dez. I, Amt 11 und Dez. III, Amt 51)
vom 30.10.2019, 2016-21/DS-I(A)0699
Änderungsantrag DIE LINKE. vom 13.11.2019, 2016-21/DS-I(A)0699/1

 

 

Beschlusslage:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt mit Stimmenmehrheit wie folgt:

 

2016-21/DS-I(A)0699

 

1.    Zur Gewinnung dringend benötigter Fachkräfte stellt die Stadt Offenbach am Main eine Anzahl von Betrieblichen Kitaplätzen für ihre Bediensteten – dies schließt die Eigenbetriebe Kindertagesstätten Offenbach sowie die MainArbeit. Kommunales Jobcenter Offenbach mit ein – zur Verfügung.

2.    Das Projekt soll in seiner Pilotphase zunächst nur für die Bediensteten der Stadtverwaltung sowie der Eigenbetriebe Kindertagesstätten Offenbach und der MainArbeit. Kommunales Jobcenter Offenbach gelten. Eine spätere Ausweitung auf den Stadtkonzern ist möglich.

3.    Die hierfür erforderlichen Mittel werden auf rund 7.400 € pro Monat geschätzt und werden in 2020ff. auf dem Produktkonto 01010200.6590000011 im Rahmen der Änderungsliste zum Haushalt 2020 zur Verfügung gestellt.

 

Vorliegende Anträge zur Beschlusslage:

 

2016-21/DS-I(A)0699/1

 

Die Stadtverordnetenversammlung lehnt mit Stimmenmehrheit wie folgt ab:

 

In Punkt 1. des Tenors werden die Worte „und Bindung“ eingefügt. Der Absatz lautet dann wie folgt:

 

„1. Zur Gewinnung und Bindung dringend benötigter Fachkräfte stellt die Stadt Offenbach am Main eine Anzahl von Betrieblichen Kitaplätzen für ihre Bediensteten – dies schließt die Eigenbetriebe Kindertagesstätten Offenbach sowie die MainArbeit. Kommunales Jobcenter Offenbach mit ein – zur Verfügung.“

 

2016-21/DS-I(A)0699

 

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt mit Stimmenmehrheit wie folgt:

 

1.     Zur Gewinnung dringend benötigter Fachkräfte stellt die Stadt Offenbach am Main eine Anzahl von Betrieblichen Kitaplätzen für ihre Bediensteten – dies schließt die Eigenbetriebe Kindertagesstätten Offenbach sowie die MainArbeit. Kommunales Jobcenter Offenbach mit ein – zur Verfügung.

2.     Das Projekt soll in seiner Pilotphase zunächst nur für die Bediensteten der Stadtverwaltung sowie der Eigenbetriebe Kindertagesstätten Offenbach und der MainArbeit. Kommunales Jobcenter Offenbach gelten. Eine spätere Ausweitung auf den Stadtkonzern ist möglich.

3.     Die hierfür erforderlichen Mittel werden auf rund 7.400 € pro Monat geschätzt und werden in 2020ff. auf dem Produktkonto 01010200.6590000011 im Rahmen der Änderungsliste zum Haushalt 2020 zur Verfügung gestellt.

 

 

 

 

 

Dem Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Obenstehenden Beschlussauszug erhalten Sie unter Bezug auf § 66 HGO mit der Bitte um weitere Veranlassung.

 

 

 

Offenbach a. M., den 26.11.2019

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung