Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 30.05.2020



Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0763                                                         Ausgegeben am 12.03.2020

                                                                                               Eing. Dat. 11.03.2020

 

 

 

 

 

Artothek sichtbarer machen

Antrag CDU, B´90/Die Grünen, FDP und FW vom 10.03.2020

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt, die Artothek im Stadtraum sichtbarer zu machen und geeignete leerstehenden Gewerbeflächen (Schaufenstern) durch Vereinbarungen mit den Eigentümern als Ausstellungsfläche zur Zwischennutzung durch die Artothek zur Verfügung zu stellen.

 

 

Begründung:

 

Die Artothek des Kunstvereins hat eine Bildersammlung von ein paar Hundert Werken. Um die Bilder für die Öffentlichkeit sichtbarer zu machen und gleichzeitig leerstehende Einzelhandelsflächen mit Schaufenstern zu nutzen, wird der Magistrat gebeten, geeignete Flächen als Ausstellungsgelegenheiten für die Werke der Artothek zu erschließen. Denkbar erscheint insbesondere im KOMM einzelne nicht benötigte Schaufenstern mit Kunstobjekten der Artothek zu bestücken und so auf die Einrichtung aufmerksam zu machen. Gleichzeitig würde eine Kunstausstellung im öffentlichen Raum entstehen. Die Antragssteller gehen von keinen bzw. sehr geringen Kosten aus, die durch die bestehenden Budgets gedeckt werden könnten.

 

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.