Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0767                                                         Ausgegeben am 19.03.2020

                                                                                               Eing. Dat. 19.03.2020

 

 

 

 

 

Erneuerung der EDV Ausstattung für das Verwaltungsnetz der Offenbacher Schulen
hier: Beschluss zur Anschaffung

Antrag Magistratsvorlage Nr. 2020-110 (Dez. IV, Amt 40) vom 18.03.2020

 

 

Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

 

1.    Der Beschaffung von 250 PC für die Arbeitsplätze in den Schulverwaltungen im Wert von 217.770 €, wird zugestimmt.
Die von dem IT-Supportteam des Stadtschulamts ausgewählten Geräte entsprechen den Vorgaben des HKM für die Nutzung der Lehrer- und Schülerdatenbank (LUSD). Zur Beschaffung wurden Geräte der Marke Fujitsu Modell K558 inkl. Roll-Out durch EKOM 21 vorgesehen.

 

2.    Die erforderlichen Mittel i.H.v. 217.770,00 € stehen vorbehaltlich der Genehmigung des Haushalts durch das Regierungspräsidium Darmstadt im Haushaltsjahr 2020 auf den Produktkonten 03130100.0850000040 „Büromaschinen, Organisationsmittel, Datenverarbeitungs- und Kommunikationsanlagen“ und 03130100.0860000040 „Büromöbel und sonst. Ausstattungsgegenstände“ in der Investitionsmaßnahme 0313010800401401 „Div. Anschaffungen im Bereich sonst. schulische Aufgaben“ zur Verfügung. Die Buchung erfolgt sachkontengerecht im Deckungskreis.

 

3.    Zur Vergabe der Lieferungen und Leistungen im laufenden Jahr 2020 an die Fa. ekom21 GmbH zum Angebotspreis von 217.770 inkl. MwSt. wird die erforderliche Zuschlagsgenehmigung erteilt.

 

 

Begründung:

 

Das Stadtschulamt modernisiert sukzessive die IT-Ausstattung der Schulverwaltungen. Das HKM führt im Sommer eine neue Version der Lehrer- und Schülerdatenbank (LUSD) ein, die zwingend Windows10 als Betriebssystem voraussetzt. Deshalb wird der Austausch der Clienthardware nötig, die bereits seit 5 Jahren im Einsatz ist und nicht mit Windows 10 kompatibel ist.

Die ekom21 ist der zentrale IT-Dienstleister für kommunale Einrichtungen und hat eine europaweite Ausschreibung für den Bezug von Standardhardware für die angehörigen Kommunen durchgeführt. Im Rahmen der abgeschlossenen Verträge können hessische Verwaltungen seit Januar 2015 Standardware aus unterschiedlichen IT-Produktsegmenten verschiedener Hersteller und Lieferanten über ekom21 beziehen.

 

Das Stadtschulamt hat ein Monitor-PC-Kombigerät getestet und ausgewählt, um die Zahl der Geräte pro Arbeitsplatz zu verringern, Stolperfallen zu vermeiden und die Reinigung zu erleichtern.

 

Die Anschaffungen tragen zur Modernisierung der Schulausstattung bei und entsprechen den Vorstellungen des Stadtschulamtes für eine attraktive, zeitgemäße Schulverwaltung im Rahmen des Technologieplans Stand 2020.

Anlage:

Angebot EKOM 21

 

Verteiler:

13 x HFB

  1 x Minderheitenvertreter (HFB)

  2 x Vertreter (ALB)

13 x KSS

  1 x Minderheitenvertreter (KSS)

  2 x Vertreter (ALB)

  9 x Fraktionen

  1 x fraktionslose Stv.

  4 x Stv.-Büro

 

Hinweis: Die Anlage ist im PIO (Politisches Informationssystem Offenbach) hinterlegt und kann dort eingesehen werden.