Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 18. Juni 2020

 

 

 

 

 

TOP 33
Besonderes Kulturprogramm in Corona-Zeiten ermöglichen
Antrag CDU, B´90/Die Grünen, FDP und FW vom 08.05.2020, 2016-21/DS-I(A)0800
Ergänzungsantrag DIE LINKE. vom 10.06.2020, 2016-21/DS-I(A)0800/1

Ergänzungsantrag Stv. Imeraj (JO) vom 12.06.2020, 2016-21/DS-I(A)0800/2

 

 

Beschlusslage:

2016-21/DS-I(A)0800, 2016-21/DS-I(A)0800/2

 

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt mit Stimmenmehrheit wie folgt:

 

Der Magistrat wird beauftragt, kurzfristig ein besonderes Kulturprogramm zu entwickeln und zu organisieren, dass die besonderen Corona-Hygienevorschriften berücksichtigt. Vorbild dafür könnte das Viernheimer Car-Watch-Festival mit Hilfe eines externen Veranstalters sein, das verschiedene Genres an einen Spielplatz zusammenführt.

 

Im Rahmen der Konzeption des besonderen Kulturprogramms wird der Magistrat beauftragt zu prüfen, ob von städtischer Seite aus eine (Teil-)Kostenübernahme von möglichen Eintrittsgeldern für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 17. Lebensjahr für den Besuch von Musik-/Film-/Comedy- und Theateraufführungen übernommen werden kann.

 

 

Vorliegende Anträge zur Beschlusslage:

 

 

2016-21/DS-I(A)0800/2

 

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt mit Stimmenmehrheit wie folgt:

 

Im Rahmen der Konzeption des besonderen Kulturprogramms wird der Magistrat beauftragt zu prüfen, ob von städtischer Seite aus eine (Teil-)Kostenübernahme von möglichen Eintrittsgeldern für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 17. Lebensjahr für den Besuch von Musik-/Film-/Comedy- und Theateraufführungen übernommen werden kann.

 

 

2016-21/DS-I(A)0800/1

 

Die Stadtverordnetenversammlung lehnt mit Stimmenmehrheit wie folgt ab:

 

Der Tenor des Antrags wird wie folgt ergänzt:

 

In diesem Rahmen soll der Magistrat auch prüfen, wo und wie im Rahmen des Programms auch Elemente des unter Corona nicht wie geplant durchführbaren Programms des KJK Sandgasse modifiziert durchführbar sind.

 

Ebenso soll geprüft werden, wie von Offenbacher Vereinen und Kulturinitiativen ursprünglich geplante bzw. sonst regelmäßig durchgeführte Veranstaltungen im Rahmen des Programms ermöglicht werden können.

 

 

2016-21/DS-I(A)0800

 

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt mit Stimmenmehrheit wie folgt:

 

Der Magistrat wird beauftragt, kurzfristig ein besonderes Kulturprogramm zu entwickeln und zu organisieren, dass die besonderen Corona-Hygienevorschriften berücksichtigt. Vorbild dafür könnte das Viernheimer Car-Watch-Festival mit Hilfe eines externen Veranstalters sein, das verschiedene Genres an einen Spielplatz zusammenführt.

 

 

 

 

 

Dem Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Obenstehenden Beschlussauszug erhalten Sie unter Bezug auf § 66 HGO mit der Bitte um weitere Veranlassung.

 

 

 

Offenbach a. M., den 24.06.2020

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung