Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0882                                                         Ausgegeben am 19.11.2020

                                                                                               Eing. Dat. 19.11.2020

 

 

 

 

 

Ersatzbeschaffung eines Hubrettungsfahrzeuges vom Typ Drehleiter DLAK 23/12 nach DIN EN 14043 für die Feuerwehr der Stadt Offenbach am Main

hier: Erhöhung der Projektbeschlusssumme / Vergabebeschluss

Antrag Magistratsvorlage Nr. 2020-486 (Dez. I, Amt 37) vom 18.11.2020

 

 

Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

 

1.  Es wird die Zuschlagsgenehmigung für die Vergabe der Lieferleistung für die Ersatzbeschaffung einer Drehleiter DLAK 23/12 beantragt

 

a)    für das Fahrgestell und den Drehleiteraufbau an die Firma Magirus GmbH in 89079 Ulm zum Preis von insgesamt 773.452,40 € (inkl. MwSt.) gemäß vorliegendem Angebot vom 23.10.2020,

 

b)    für die Beladung an die Firma Weinhold Feuerwehrbedarf GmbH in 64646 Heppenheim zum Preis von insgesamt 11.309,55 € (inkl. MwSt.) gemäß vorliegendem Angebot vom 23.10.2020.

 

2.  Aufgrund von notwendigen Ausbau-Leistungen beim Drehleiteraufbau und der vorliegenden Angebotslage werden gegenüber dem Mittelansatz im Vergabebeschluss von 750.000,- € weitere Mittel in Höhe von 34.761,95 € bereitgestellt. Die Projektsumme erhöht sich damit von 750.000,00 € um 34.761,95 € auf 784.761,95 €.

 

     Die erforderlichen Mittel in Höhe von nun insgesamt 784.761,95 € stehen, vorbehaltlich der Resteübertragung, im Finanzhaushalt 2020 und früher im Produktkonto 02030100.0810000037 unter der Investitionsnummer 0203010800371601 „Technik“ zur Verfügung.

 

 

Begründung:

 

Bei der Feuerwehr Offenbach werden grundsätzlich immer zwei Drehleitern für Hubrettungsaufgaben vorgehalten. Mit ihnen wird u.a. bei hohen Gebäuden (bis zur Hochhausgrenze) der bauaufsichtlich geforderte zweite Rettungsweg bei allen Feuerwehreinsätzen sichergestellt.

Die Drehleiter ist somit für die Gefahrenabwehr bei der Berufsfeuerwehr der Stadt Offenbach aus einsatztaktischer und sicherheitstechnischer Sicht unabdingbar.

 

Die derzeitig bei der Feuerwehr Offenbach vorgehaltenen beiden Drehleitern sind aus den Baujahren 1999 und 2009. Das ältere der beiden Fahrzeuge (OF- 207) ist somit bereits 21 Jahre alt und steht demzufolge zur Ersatzbeschaffung an.

 

Das zu ersetzende Fahrzeug entspricht mit seiner technischen Leistungsfähigkeit (Wendigkeit des Fahrgestelles, Ausladung des Leiterparks, Abmessungen und Lastkapazität des Rettungskorbes, Geschwindigkeit der Leiterbewegungen und seinem Leiterparkstabilisierungssystem) nicht mehr den heutigen Anforderungen des Einsatzdienstes. Anstehende regelmäßige Fahrzeugprüfungen des Fahrgestelles und des Aufbaues werden zukünftig ohne umfangreiche und kostenintensive Reparaturen nicht mehr zu bewältigen sein.

 

Die Ersatzbeschaffung der Drehleiter wurde auf Grundlage des Projektbeschlusses der Stadtverordnetenversammlung vom 30. Mai 2018 (Antrag Magistratsvorlage Nr. 2018-173) gemäß den Vorgaben der VOL/A in zwei Losen (Los 1 - Fahrgestell mit Drehleiteraufbau und Los 2 - Beladung) europaweit und normgerecht ausgeschrieben.

 

Das Ausschreibungergebnis gemäß der verfassten Leistungsbeschreibung bildet eine technisch zeitgemäße Drehleiter ab, welche der aktuellen DIN EN 14043 (Hubrettungsfahrzeuge für die Feuerwehr - Automatik-Drehleitern, Stand 04:2014) und den weiteren hierfür verbindlichen Normvorgaben entspricht.

 

Es soll gemäß der vorliegenden Angebote ein sehr wendiges Frontlenker-Fahrgestell mit einem leistungsfähigen Hubrettungssatz und der notwendigen feuerwehrtechnischen Beladung beschafft werden.

 

Nach der abschließenden Bewertung der fristgerecht eingegangenen Angebote ergab sich der folgende Angebotsspiegel (Wertungspunkte = max. 1.000):

 

Los 1: Fahrgestell mit Drehleiteraufbau:

Anzahl Angebote: 1

Ranking

Bieter

Wertungspunkte

Angebot (brutto)

1

Magirus GmbH

89079 Ulm

958,82

773.452,40 €

 

Los 2: Beladung:

Anzahl Angebote: 2

Ranking

Bieter

Wertungspunkte

Angebot (brutto)

1

Weinhold Feuerwehrbedarf GmbH

64646 Heppenheim

1000,00

11.309,55 €

2

Feuerschutz Möller GmbH & Co.KG

36100 Petersberg

933,42

11.863,04 €

 

Die nach den ausgeschriebenen Bewertungskriterien punktbesten Angebote in den beiden Losen erfüllen alle die technische Leistungsbeschreibung in vollem Umfang und stellen in jedem der Teillose auf Basis der vorgegeben Bewertungsgrundlagen jeweils auch das wirtschaftlichste Angebot dar.

 

Es wird deshalb beantragt, die Aufträge zur Lieferung des Fahrgestelles mit Drehleiteraufbau und der zugehörigen Beladung gemäß dem vorliegenden Bewertungsergebnis analog dem Beschlusstenor zu erteilen.

 

Die erforderlichen Unbedenklichkeitsbescheinigungen über Vergabesperren wurden bereits bei der Melde- und Informationsstelle der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main eingeholt.

 

Die im Beschlusstenor für diese Maßnahme genannten notwendigen finanziellen Mittel in Höhe von insgesamt 784.761,95 € stehen, vorbehaltlich der Resteübertragung, im Finanzhaushalt 2020 im Produktkonto 02030100.0810000037 unter der Investitionsnummer 0203010800371601 „Technik“ zur Verfügung.

 

Eine entsprechende Mittelübertragung und - freigabe seitens der Kämmerei wurde bereits durchgeführt.