Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0077                                                         Ausgegeben am 15.09.2011

                                                                                               Eing. Dat. 15.09.2011

 

 

 

 

 

 


Freiraumentwicklungskonzept nach Konflikten mit dem Reitsport überprüfen
Antrag SPD, B´90/Die Grünen und FW vom 13.09.2011


Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt in Zusammenarbeit mit den Vereinen zu prüfen und zu berichten, wie bestehende Konflikte des Freiraumentwicklungskonzeptes mit dem Reitsport gelöst werden können. Besonderes Augenmerk ist auf die Verbesserung des Reitwegenetzes und der Nutzbarkeit des Vielseitigkeitsplatzes zu legen.


Begründung:

 

Rumpenheim wird in der Regionalparkroute als Reiterdorf gekennzeichnet. Tatsächlich gibt es in Rumpenheim zahlreiche Reitställe und zwei Reit- und Fahrvereine. Die Regionalparkroute wirbt in Rumpenheim mit dem Label „Reiterdorf“ und besonders dem Vielseitigkeitsplatz. Durch die bisherige Umsetzung des Freiraumentwicklungskonzeptes ist die Benutzbarkeit von Wegen für Reiter stark eingeschränkt worden. Viele der Wege wurden so umgebaut, dass sie von Pferden nicht mehr begehbar sind (z.B. Schotterwege). Steine können sich in die Hufe setzen und zu schweren Verletzungen führen. Pferde benötigen einen möglichst weichen Untergrund.

 

Weiterhin wurden Strecken nicht mehr als offizielle „Wege“ registriert, wodurch diese von Reitern ebenfalls nicht mehr benutzt werden dürfen. In Hessen gilt: Alle als Wege deklarierten Strecken dürfen von Reitern genutzt werden, solange es kein Verbotsschild gibt.

 

Als Notlösung wurden Vereinbarungen mit Landwirten getroffen, die Reitern gegen ein jährliches Entgelt für die Nutzung ihrer Heuwiesen und Ränder der Felder gestatten. Doch auch diese Möglichkeit wird in der Zukunft wegfallen, da die Landwirte angehalten wurden, ihre Felder vollständig zu bewirtschaften, ansonsten würden EU-Fördergelder gestrichen.

 

Die Entwicklungen zeigen: Die Bedingungen für den Pferdesport in Rumpenheim werden immer schlechter.

 

Das Label „Reiterdorf Rumpenheim“ könnte jedoch ein weiterer wichtiger Marketingfaktor für Offenbach sein, gute Bedingungen für die Reiter sollten wieder hergestellt werden.