Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0088                                                         Ausgegeben am 25.10.2011

                                                                                               Eing. Dat. 13.10.2011

 




Stadtmarketing stärken
Antrag FDP vom 13.10.2011


Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Für die Offenbacher Stadtverordnetenversammlung ist ein verbessertes Stadtmarketing eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Ansiedlungspolitik.

Der Magistrat wird daher aufgefordert, ein Konzept der Stadtverordneten-versammlung zur Beschlussfassung vorzulegen, dass unter anderem enthält

- wie die unterschiedlichen städtischen Akteure des Stadtmarketings (z.B. Amt für
  Wirtschaftsförderung, Amt für Öffentlichkeitsarbeit, SOH, OSG) besser zu vernetzen
  sind – etwa durch eine Bündelung der Aufgaben in einer eigenen Gesellschaft bzw.
  eine räumliche Zusammenlegung.

- wie die unterschiedlichen privaten Träger, Initiativen und Organisationen (z.B. IHK,
  Einzelhandelsverband) sowie die Offenbacher Wirtschaft (z.B. Tourismusbranche)
  unter einem gemeinsamen Dach zusammenfinden können.


Begründung:

 

Offenbach ist viel besser als sein Ruf. Der Erfolg der Wirtschaftsförderung bei der Ansiedlung neuer Unternehmen ist aber vor allem abhängig vom Image der Stadt. Denn Image ist ein wichtiger Standortfaktor. Wir wollen daher ein mit der Wirtschaftsförderung vernetztes Stadtmarketing, das die Standortvorteile der Stadt und die verbesserte Standortqualität kommuniziert und aktiv an der Verbesserung und Profilierung der Standortvorteile mitarbeitet. Dazu ist es erforderlich, dass in unterschiedlichen Ämtern und Initiativen vorhandenes Know How gebündelt wird.