Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0249                                                         Ausgegeben am 27.09.2012

                                                                                               Eing. Dat. 26.09.2012

 

 

 

 

 

Periodische Ausstellung lithographischer Kunst der Internationalen Senefelder-Stiftung

Antrag CDU vom 26.09.2012

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt, ab dem Jahre 2013 jährlich eine vierwöchige Sonderausstellung mit lithographischen Werken aus der Sammlung der Internationalen Senefelder-Stiftung durchzuführen.

 

 

Begründung:

 

Die Internationale Senefelder-Stiftung versucht schon seit längerer Zeit in Offenbach ein Lithografie-Museum zu errichten. Leider fehlt ihr es an den erforderlichen Mitteln, die einen mittleren einstelligen Millionenbetrag ausmachen dürften. Nach der Insolvenz des Druckmaschinenherstellers Manroland im vergangenen Herbst kann die Stiftung die Räumlichkeiten auf dem Werksgelände nicht mehr für Ausstellungen nutzen. Jetzt werden die Lithographie-Sammlungen und ein Teil der Drucksteine in einem nicht zugänglichen Raum im Haus der Stadtgeschichte gelagert.

 

Die antragstellende Fraktion ist der Auffassung, dass diese Kunstwerke der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollten. Wenn schon aus finanziellen Gründen die Einrichtung eines Senefeldermuseums auf absehbare Zeit nicht möglich erscheint, so sollten doch die Werke der Sammlung regelmäßig einmal pro Jahr in einer vierwöchentlichen Sonderausstellung ausgestellt werden.