Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0271                                                         Ausgegeben am 15.11.2012

                                                                                               Eing. Dat. 14.11.2012

 

 

 

Lehrerzuweisung nach Sozialstrukturindex

Antrag SPD, B´90/Die Grünen und FW vom 14.11.2012

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird aufgefordert, beim Land Hessen auf die Einführung eines Sozialstrukturindexes für die Lehrerzuweisung im Land Hessen zu drängen. Dabei soll die Lehrerzuweisung zukünftig nicht nur nach Schülerzahlen, sondern auch nach der Sozialstruktur von Städten und Gemeinden erfolgen. Zudem sollen auf dieser Grundlage auch höhere Zuschüsse für Bau- und Ausstattungsinvestitionen für Bildungseinrichtungen vom Land gezahlt werden.

Der Sozialstrukturindex soll insbesondere folgende Indikatoren umfassen:

-       Migrationshintergrund der Schülerinnen und Schüler

-       Bildungsgrad der Eltern

-       Einkommen und finanzielle Situation der Eltern

Indikatoren wie beispielsweise Wohlstandsverwahrlosung der Schülerinnen und Schüler sollen dagegen keine Berücksichtigung finden.

 

 

Begründung:

 

Die Stadt Offenbach hat von der Landesregierung in den letzten Jahren wiederholt die Einführung eines Sozialstrukturindexes für die Lehrerzuweisung gefordert. Städte wie Offenbach, die einen hohen Anteil von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund aufweisen und deren Eltern zudem häufig über einen geringen formalen Bildungsgrad sowie ein geringes Einkommen verfügen, stehen in der schulischen Bildung vor besonderen Herausforderungen.

 

Über 10 Prozent der Offenbacher Schülerinnen und Schüler verlassen die Schule ohne einen Schulabschluss. Mit dieser Quote liegt Offenbach deutlich über dem hessischen Durchschnitt. In vielen Schulen kommen weitere soziale Problemfelder hinzu. Allein kann die Stadt die daraus entstehenden Herausforderungen nicht mehr bewältigen. Kleinere Klassen sowie mehr Lehr- und sonstiges pädagogisches Personal sind daher erforderlich. Um dies zu erreichen, bedarf es eines Sozialstrukturindexes für die Lehrerzuweisung.

 

Die landespolitische Entscheidung der Möglichkeit zur Rückkehr von G8 zu G9 führt zu einem erhöhten Raumbedarf an den Schulen. Die Kosten für den nötigen Umbau oder Anbau dürfen nicht auf die Kommunen abgewälzt werden.