Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0337                                                         Ausgegeben am 28.02.2013

                                                                                               Eing. Dat. 28.02.2013

 

 

 

Keine Wehrdienstberatung im BIZ Offenbach
Antrag DIE LINKE. vom 28.02.2013


Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Im Berufsinformationszentrum (BIZ) und der MainArbeit finden keine Informationsveranstaltungen, sog. Wehrdienstberatung, durch die Bundeswehr mehr statt.

 

 

Begründung:

 

Jugendliche in Offenbach dürfen auf ihrer Suche nach einer Perspektive nicht von den Angeboten der Wehrdienstberater geködert werden. Dort wird ihnen eine sichere Ausbildung oder ein Studium versprochen, zu dem sie sonst durch Zugangsbeschränkungen keinen Zugang haben, aber sie werden nicht ausreichend auf Auslandseinsätze und die Gefahren für Leib und Leben hingewiesen. „Sicher“ ist dieser Arbeitsplatz nicht.

 

Die Käthe-Kollwitz-Schule hat sich 2011 mit einem Beschluss gegen Jugendoffiziere an ihrer Schule entschieden.

 

Die Stadt muss im Rahmen ihrer Möglichkeiten diese Aussage unterstützen und darf der Wehrdienstberatung weder gesonderte Veranstaltungen einräumen, noch ihr Präsentationsfläche bieten.