Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0414                                                         Ausgegeben am 20.08.2013

                                                                                               Eing. Dat. 07.08.2013

 

 

 

 

 

 

Beachtung der besonderen Situation von Kindern und Jugendlichen als Nutzer des ÖPNV bei den Einsparungen zum Nahverkehrsplan 2015 - 2017

Antrag Jugendhilfeausschuss gem. § 71 SGB VIII vom 05.08.2013

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

1.  Der Magistrat wird beauftragt, bei der Erarbeitung von Einsparmaßnahmen im Rahmen des Nahverkehrsplanes ab dem Jahr 2015 die besonderen Bedarfe von Kindern und Jugendlichen zu berücksichtigen.

 

2.  Der Magistrat wird beauftragt, das Kinder- und Jugendparlament im Arbeitskreis zur Erarbeitung des Nahverkehrsplanes 2015 – 2017 zu beteiligen.

 

 

Begründung:

 

Der Magistrat der Stadt Offenbach wurde in der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 07. Februar 2013 beauftragt, für den Nahverkehrsplan weitere Varianten mit dem Ziel deutlicher Einsparungen vorzulegen. Diese Varianten sollen unter besonderer Berücksichtigung des Bedarfs von Kindern und Jugendlichen, besonders auf dem Schulweg, geprüft werden, da diese mehr als andere Personengruppen auf den Öffentlichen Personennahverkehr angewiesen sind und über den Schulweg hinaus eine große Nutzergruppe darstellen. Das Kinder- und Jugendparlament möchte seinen Beitrag dazu leisten, dass die Kinder und Jugendlichen weiterhin die Möglichkeit haben, im öffentlichen Personennahverkehr mobil zu sein. Der Jugendhilfeausschuss unterstützt die Initiative des Kinder- und Jugendparlamentes und hat sich einstimmig für die Antragstellung an die Stadtverordnetenversammlung ausgesprochen.