Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0481                                                         Ausgegeben am 21.11.2013

                                                                                               Eing. Dat. 21.11.2013

 

 

Neubau der Grundschule Bieber, Außenstelle Waldhof, Ottersfuhrstraße 8,

63073 Offenbach am Main

hier:   Ergänzungsbeschluss zum Projekt- und Vergabebeschluss

Antrag Magistratsvorlage Nr. 423/13 (Dez. I, Amt 60) vom 20.11.2013

 

 

Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

 

1.    Der Projekt- und Vergabebeschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 08.12.2011, 2011-16/DS-I(A)0122, Neubau der Grundschule Bieber, Außenstelle Waldhof, Ottersfuhrstraße 8, 63073 Offenbach am Main wird wie folgt ergänzt:

 

Für zusätzliche Kosten aufgrund Kostensteigerungen bei Vergabe der Hauptgewerke, nicht vorhersehbarer baulicher Schwierigkeiten, erforderlicher Zusatzleistungen, Bauzeitverzögerungen werden weitere Mittel in Höhe von 450.000,00 € bereitgestellt. Die Projektsumme erhöht sich damit von 6.900.000,00 € um 450.000,00 € auf 7.350.000,00 €.

 

2.    Die erforderlichen Mittel in Höhe von 450.000,00 € werden bewilligt und bei dem Produktkonto 03010100.0951000860 „Grundschule Bieber Außenstelle, Sanierung und Erweiterung – SP (03.01.01)“, Investitionsnummer 0301010900601202 wie folgt bereitgestellt:

 

Haushaltsplan 2014:     420.000,00 €

Zusätzlich:                     450.000,00 €          

                                      870.000,00 €

 

Die erforderliche Gegenfinanzierung erfolgt in gleicher Höhe bei dem Produktkonto 03090100.0951001660 „Fröbelschule, Sanierung und Erweiterung - SP“, Investitionsnummer 0309010900601201 im Rahmen des Haushaltsplanes 2014.   

 

3.    Die treuhänderische Vergabe an die EEG wird auf die Projektsumme erhöht.

 

 

Begründung:

 

Durch Projekt- und Vergabebeschluss vom 08.12.2011, 2011-16/DS-I(A)0122, hat die Stadtverordnetenversammlung dem Projekt „Neubau der Grundschule Bieber, Außenstelle Waldhof, Ottersfuhrstraße 8, 63073 Offenbach am Main“ mit einem Kostenaufwand von 6.900.000,00 € zu Lasten des Produktkontos 03010100.0951000860, Investitionsnummer 0301010900601202 „Grundschule Bieber Außenstelle, Sanierung und Erweiterung – SP (03.01.01)“ zugestimmt.

Inhalt dieses Bauvorhabens ist der Abriss und Neubau der Grundschule Bieber, Außenstelle Waldhof. Die Hauptgewerke wurden inzwischen vergeben. Baufertigstellung und Umzug ist für die Osterferien 2014 vorgesehen.

 

Die Notwendigkeit der Kostenanpassung ergibt sich unter anderem aus baulichen Gründen infolge nicht vorhersehbarer Schwierigkeiten (z. B. Baugrundsituation, witterungsbedingte Bauzeitverzögerung Winter 2012/2013), in der Hauptsache aber aufgrund nicht absehbarer Kostensteigerungen bedingt durch die gute Auftragssituation in der Bauwirtschaft bei den großsummigen Hauptgewerken Rohbau, Fenster- und Tischlerarbeiten.

 

Im Wesentlichen haben sich die Kosten in folgenden Bereichen erhöht:

 

·         Wasser- und Elektroversorgungsanschlüsse der abgebrochenen Schule sollten ursprünglich weiterverwendet werden. Nach Abbruch stellte sich jedoch die Notwendigkeit der Erneuerung heraus. Des Weiteren musste der Boden stärker nachverdichtet werden als geplant.

 

·         Für die Rohbau-, Tischler-, Sanitär- und Fensterarbeiten sowie den Sonnenschutz waren aufgrund der guten Konjunkturlage gegenüber den sonst üblichen Marktpreisen von Vergleichsobjekten, wesentlich kostenintensivere Ausschreibungsergebnisse zu erreichen, als vorberechnet.

 

·         Das Baugrundstück wurde im Rahmen einer Baugrunduntersuchung und einer historischen Erkundung untersucht. Eine Untersuchung innerhalb, bzw. unterhalb bestehender und sich in Nutzung befindlicher Gebäude ist nur mit erheblichem Aufwand möglich und kostenintensiv, für die Nutzer mit Einschränkungen durch Lärm und Schmutz verbunden. Die Entsorgung von Aushubmaterial aus dem Bereich unterhalb der Gebäude wurde aufgrund nicht bekannter Kontaminierung teurer als vorgesehen.

 

  • Der Baubeginn war ursprünglich für April 2012 vorgesehen. Die erforderliche Einzelgenehmigung durch den Regierungspräsidenten in Darmstadt wurde aber erst Ende März 2012 erteilt, so dass der Baubeginn verspätet im Herbst 2012 erfolgte. Dadurch wurden die Rohbauarbeiten in die Winterzeit verlagert und mussten aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse im Winter 2012/2013 mehrfach unterbrochen werden. Die Bauzeitenverzögerungen führten weiterhin zu längeren Containerstandzeiten, die die Kosten erhöhen. Darüberhinaus sind für die temporäre Unterbringung der Schüler aufgrund neuer schulischer Erfordernisse (Nachmittagsbetreuung), ebenfalls bedingt durch die zeitliche Verschiebung des Baubeginns, weitere 5 Schulraumcontainer erforderlich, die ebenfalls zu nicht geplanten Kosten führen.

 

  • Kosten für die Schließanlage, das Gebäudeleitsystem und die IT-Ausstattung waren in den geprüften Planungs- und Kostendaten nicht enthalten, müssen nun jedoch mit berücksichtigt werden.

 

Alle Maßnahmen zur Kostenreduzierung innerhalb der Projektbeschlusssumme wurden geprüft. Durch andere Produktwahl und Ausführungen konnten Einsparungen erzielt werden. Unter Aufrechnung der Zusatzkosten mit den Positionen, bei denen Einsparungen erzielt werden konnten (Details siehe geprüfte Planungs- und Kostendaten), verbleiben dennoch zur Gesamtabwicklung des Projektes geprüfte, zusätzlich erforderliche Mittel in Höhe von 450.000,00 €.

 

Die bereits o.g. beschlossenen Gesamtkosten in Höhe von 6.900.000,00 € erhöhen sich somit auf nunmehr 7.350.000,00 €.

 

Die Einbringung der Magistratsvorlage (in den Magistrat) erfolgt auf dem Weg des Nachtrags, da es bis zum regulären Abgabetermin noch Abstimmungbedarf gab.

 

Im Büro der ehrenamtlichen Magistratsmitglieder und anschließend im Büro der Stadtverordnetenversammlung liegt eine detaillierte Kostenberechnung zur Einsichtnahme aus.