Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0521                                                         Ausgegeben am 06.03.2014

                                                                                               Eing. Dat. 06.03.2014

 

 

 

 

 

Anlage einer Hochzeitsallee/-wiese

Antrag SPD, B´90/Die Grünen und FW vom 06.03.2014

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt,

1.    die im Magistratsbericht 2011-16/DS II(A)0049 vorgeschlagenen Maßnahmen umzusetzen,

 

2.    mit der darin vorgeschlagenen „Hochzeitswiese“ am Hergenröderweg sowie der wegbegleitenden „Hochzeitsallee“ von der Rumpenheimer/ Brandenburger Str. zum Almeiweg und dem „Schleusenplatz“ des Reit- und Fahrvereins Rumpenheim zu beginnen.

 

3.    (Ehe-) Paare übernehmen die Kosten für Baum und Pflanzung und tragen innerhalb der ersten 5 Jahre die Kosten für die Baumpflege.

 

4.    Als zu pflanzende Baumarten auf der Wiese sind ausschließlich heimische Bäume vorzusehen und im Falle der Allee sind die Pflanzungen so vorzunehmen, dass der Alleecharakter frühzeitig erkennbar wird.

 

 

Begründung:

 

Die Anlage von Hochzeitswiesen oder –alleen ist ein bürgernahes Angebot, um die Verbundenheit mit dem Wohnort und dem/der Partner/in symbolträchtig zu untermalen. Offenbach braucht identitätsstiftende Handlungen und Angebote. Gleichzeitig wird damit mehr Grün geschaffen und das Landschaftsbild attraktiver gestaltet.