Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0534                                                         Ausgegeben am 29.04.2014

                                                                                               Eing. Dat. 29.04.2014

 

 

 

 

 

Verpflegungskonzept im Eigenbetrieb Kindertagesstätten Offenbach

Antrag SPD, B‘90/Die Grünen und FW vom 29.04.2014

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt, im Verpflegungskonzept des Eigenbetriebs Kindertagesstätten Offenbach (EKO)

 

  1. ein striktes Nutzungsverbot von gentechnisch veränderten Lebensmitteln vorzusehen,

 

  1. den weitgehenden Verzicht auf künstliche Geschmacksverstärker und Aromastoffe bei industriell produzierten Nahrungsmitteln vorzuschreiben.

 

Ferner wird der Magistrat beauftragt darauf hinzuwirken, dass bei der Zubereitung von frischen Speisen in städtischen Kindertagesstätten möglichst regionale und saisonale Produkte verwendet werden.

 

 

Begründung

 

Eine ausgewogene und gesunde Ernährungsweise stellt eine wichtige Grundlage für die psychische und physische Leistungsfähigkeit sowie die Entwicklung von Kindern dar. Die Auswahl und Qualität der Nahrungsmittel in Kindertageseinrichtungen und Schulen bestimmt zunehmend die Qualität dessen, was Kinder essen. Damit sind institutionelle Essensangebote für Kinder von zunehmender Bedeutung für eine gesunde Ernährung dieser. Sich gesund zu ernähren wird gelernt am Beispiel der Bezugspersonen und Wissen über die Zusammensetzung dessen, was man isst. Gerade vor dem Hintergrund, dass etwa 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland übergewichtig sind - so auch die Daten der Schuleingangsuntersuchung in Offenbach- ist eine gesundheitsbewusste Ernährung in Bildungseinrichtungen von besonderer Bedeutung.

 

Nach dem Verpflegungskonzept des Eigenbetriebs Kindertagesstätten Offenbach (EKO) wird das Essen in den städtischen Kindertageseinrichtungen nach den Prinzipien der optimierten Mischkost produziert. Gemüse, Salate und Suppen werden frisch vor Ort zubereitet. Die Versorgung der Kinder erfolgt entsprechend kultureller und gesundheitlicher Notwendigkeiten. Bei der Zubereitung von Fleisch und Fisch wird angelieferte Tiefkühlkost verwendet.

Die beantragenden Fraktionen halten eine klare Regelung im Rahmen des Verpflegungskonzeptes wie unter 1 und 2 im Antragstenor für notwendig, um sicherzustellen, dass diese Standards für das Essensangebot in den Kitas des EKO gewährleistet sind. Bislang fehlt dies im aktuell gültigen Verpflegungskonzept gänzlich.