Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0604                                                         Ausgegeben am 16.09.2014

                                                                                               Eing. Dat. 15.09.2014

 

 

 

 

Ausweisung neuer Park-and-Ride-Plätze mit Anschlussmobilität

Antrag DIE LINKE. vom 15.09.2014

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt, zu prüfen und zu berichten,

 

1.    an welchen Stellen im Stadtgebiet die Ausweisung neuer kostenloser Park-and-Ride-Plätze möglich ist.

 

2.    ob städtische Angebote wie die Vermietung von Elektrofahrrädern oder Carsharing im Rahmen des Projektes eMio auch auf Park-and-Ride-Plätzen zur Verfügung gestellt werden können und durch die Vermietung herkömmlicher Fahrräder erweitert werden können.

 

 

Begründung:

 

Mit der Umsetzung zahlreicher Wohnungsbauprojekte in der Innenstadt geht der Verlust von Parkraum einher.

 

Dieser Verlust wird teilweise durch die Stellplatzsatzung aufgefangen. Durch die Stellplatzsatzung werden jedoch keineswegs alle weggefallenen Parkplätze kompensiert. Berücksichtigt man außerdem, dass die Menschen, die in Offenbach wohnen, Besuch bekommen und dass dieser Besuch (auch wegen der horrenden RMV-Preise) oft mit dem Auto anreist, so stellt man fest, dass es schlicht zu wenige Parkplätze gibt. Diese Beobachtung deckt sich mit den Ausführungen des Verkehrsmanagementplanes der Stadt Offenbach.

 

Menschen, die mit dem Auto zu ihrer Arbeitsstelle pendeln, stehen vor ähnlichen Problemen. Parkhäuser sind für Pendler keine Alternative, und Jobtickets sind erst für Unternehmen ab einer Größe von 100 Mitarbeitern erhältlich. Mitarbeiter kleinerer Unternehmen sind von dieser Vergünstigung ausgeschlossen.

 

Park-and-Ride-Flächen können bei den beschriebenen Problemlagen Abhilfe schaffen. Allerdings besitzt Offenbach nur einen einzigen offiziellen Park-and-Ride-Platz an der S-Bahn-Station Offenbach Ost. Aus Sicht der antragsstellenden Fraktion ist es daher notwendig, weitere Flächen zu diesem Zweck auszuweisen.

 

Im Rahmen des Projektes eMio besteht bereits die Möglichkeit, Autos und Fahrräder mit Elektroantrieb zu mieten. Es erscheint sinnvoll, diese Option auch auf Park-and-Ride-Plätzen zur Verfügung zu stellen, um den Autofahrern Anschlussmobilität anzubieten.