Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0807                                                         Ausgegeben am 26.11.2015

                                                                                               Eing. Dat. 19.11.2015

 

 

 

 

 

Eigenbetrieb MainArbeit. Kommunales Jobcenter Offenbach

Bestellung des Abschlussprüfers für das Jahr 2015

Antrag Magistratsvorlage Nr. 2015-371 (Dez. III, OE 58) vom 18.11.2015

 

 

Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

 

Mit der Prüfung des Jahresabschlusses für den Eigenbetrieb MainArbeit - Kommunales Jobcenter Offenbach für das Jahr 2015 wird der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Ralf-Peter Ludwig, Gerbermühlstraße 9, 60594 Frankfurt am Main beauftragt.

 

 

Begründung:

 

Gemäß § 7 Absatz 3 Nr. 7 des Eigenbetriebsgesetztes schlägt die Betriebskommission den Prüfer für den Jahresabschluss vor, der nach § 5 Nr. 13 von der Stadtverordnetenversammlung bestellt wird. Die Betriebskommission empfiehlt die erneute Beauftragung des Wirtschaftsprüfers Ralf-Peter Ludwig. Im Stadtkonzern und bei Eigenbetrieben der Stadt besteht normalerweise die Übung, den Wirtschaftsprüfer alle drei Jahre zu wechseln, um eine neutrale und unbefangene Prüfung sicher zu stellen. In diesem Fall empfiehlt es sich jedoch von dieser Übung *(abzusehen) und den Wechsel erst später vorzunehmen, da damit eine Synchronisierung der Beauftragungszyklen mit dem ESO hergestellt werden kann, was für die problemlose Erstellung der Abschlüsse und die Vermeidung einer Erhöhung der Prüfkosten und des Aufwandes bei der für die MainArbeit vorgenommenen Mandantenbuchhaltung nützlich wäre.

 

Weiterhin ist darauf hinzuweisen, dass der mit dem Jahr 2012 begründete Eigenbetrieb eine Reihe von Besonderheiten und a-typische Geschäftsformen aufweist (u. a. Bewirtschaftung von Bundesmitteln, Schnittstelle zwischen kameraler Buchführung beim Bund und doppischer Buchführung im Eigenbetrieb), die sehr spezielle Kenntnisse des Aufgabengebietes bei Prüfern erfordern. Auch in dieser Hinsicht wäre es sinnvoll, die bei dem bisher beauftragten Prüfer vorhandenen Spezialkenntnisse noch ein weiteres Jahr zu nutzen.

 

Die Betriebskommission des Eigenbetriebs MainArbeit. Kommunales Jobcenter Offenbach hat in ihrer Sitzung am 30.09.2015 dieser Vorlage zugestimmt.

* redaktionell ergänzt