Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0230                                                         Ausgegeben am 08.06.2017

                                                                                               Eing. Dat. 08.06.2017

 

 

 

 

 

Ersatzbeschaffung eines Einsatzleitwagens vom Typ ELW 1 für die Feuerwehr der Stadt Offenbach am Main

hier: Projektbeschluss

Antrag Magistratsvorlage Nr. 2017-185 (Dez. VI, Amt 37) vom 07.06.2017

 

 

Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

 

1.  Der Ersatzbeschaffung von einem Einsatzleitwagen Typ ELW 1 nach DIN SPEC 14507-2  für die Feuerwehr der Stadt Offenbach am Main mit Gesamtkosten in Höhe von 150.000,- € (brutto) wird zugestimmt.

 

2.  Die Finanzierung in Höhe von 150.000,- € erfolgt aus Haushaltsresten im Produktkonto 02030100.0810000037 unter der Investitionsnummer 0203010800371601 „Technik“.

 

 

Begründung:

 

Der derzeitige Einsatzleitwagen ELW 1 der Feuerwehr Offenbach ist aus dem Baujahr 2007 und hat – fast ausschließlich im innerstädtischen Kurzstreckenverkehr mit hoher Frequenz und Belastung – bereits über 60.000 km zurückgelegt.

 

Das bisherige Fahrzeug  soll durch diese notwendige Ersatzbeschaffung ersetzt werden und kann ab der Indienststellung des Neufahrzeuges weiterhin im zweiten Abmarsch und als notwendiges Reservefahrzeug für die nächsten 10 Jahre genutzt werden. Das bisher als Reservefahrzeug für den ELW 1 genutzte Fahrzeug ist bereits 23 Jahre alt (Baujahr 1994) und wird aus technischen und wirtschaftlichen Gründen in der Folge dauerhaft außer Dienst genommen.

 

Der zu beschaffenden Einsatzleitwagen gemäß DIN SPEC 14507-2 (serienmäßiges Kastenwagen-Fahrgestell mit feuerwehrtechnischem Ausbau als Einsatzleitwagen) wird bei der Berufsfeuerwehr der Stadt Offenbach am Main  als Führungsfahrzeug in allen Einheiten der täglichen kommunalen Gefahrenabwehr eingesetzt. Das Fahrzeug ist somit immer die erstausrückende Führungskomponente bei allen Lösch-, Hilfeleistungs- sowie bei allen Sondereinheiten gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung der Feuerwehr der Stadt Offenbach am Main.

Gleichzeitig wird es als Führungskomponente gemäß Katastrophenschutzkonzept des HMdIS in der bei der Berufsfeuerwehr Offenbach vorgehaltenen Komponente des Katastrophenschutzes (Gefahrstoff-ABC-Zug) eingesetzt.

 

Durch die stetige Weiterentwicklung im Bereich der Fernmelde-, Kommunikations- und Datentechnik in den vergangenen Jahren, ist es zudem zwingend notwendig, das neue Führungsfahrzeug technisch an diese modernen Gegebenheiten anzupassen (Digitalfunktechnik, Datenübertragung von der Leitstelle zum Fahrzeug, Hard- und Software der Kommunikationsarbeitsplätze sowie Sondersignal- und Ladetechnik).

 

Die aus diesen Gründen notwendige Ersatzbeschaffung eines neuen Einsatzleitfahrzeuges sieht deshalb ein Fahrzeug vor, welches sich deutlich an der aktuellen DIN SPEC 14507-2 (Einsatzleitwagen ELW 1, Stand 04:2014) und den weiteren hierfür verbindlichen Normvorgaben orientiert.

 

Es soll ein zum Ausbau als Einsatzleitfahrzeug geeignetes, handelsübliches Kastenwagen-Fahrgestell mit einer zulässigen Gesamtmasse von ca. 3.500 kg mit einem hierfür notwendigen feuerwehrtechnischen Ausbau beschafft werden.

 

Die Ersatzbeschaffung des Einsatzleitwagens soll gemäß den Vorgaben der Vergaberichtlinie der Stadt Offenbach am Main und der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) in zwei Losen (Fahrgestell und Feuerwehrtechnischer Ausbau) in einem öffentlichen Verfahren national ausgeschrieben werden.