Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0231                                                         Ausgegeben am 08.06.2017

                                                                                               Eing. Dat. 08.06.2017

 

 

 

 

 

Ersatzbeschaffung eines Gerätewagen-Logistik (GW-L) für die Feuerwehr der Stadt Offenbach am Main

hier: Projektbeschluss

Antrag Magistratsvorlage Nr. 2017-186 (Dez. VI, Amt 37) vom 07.06.2017

 

 

Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

 

1.  Der Ersatzbeschaffung von einem Gerätewagen-Logistik (GW-L) nach DIN 14555  für die Feuerwehr der Stadt Offenbach am Main mit Gesamtkosten in Höhe von 170.000,- € (brutto) wird zugestimmt.

 

2.  Die erforderlichen Haushaltsmittel in Höhe von 170.000,- € stehen im Finanzhaushalt 2017 im Produktkonto 02030100.0810000037 unter der Investitionsnummer 0203010800371601 „Technik“ zur Verfügung.

 

 

Begründung:

 

Der derzeitige Gerätewagen-Logistik der Berufsfeuerwehr Offenbach ist aus dem Baujahr 2000 und hat – fast ausschließlich im innerstädtischen Kurzstreckenverkehr – bereits über 58.000 km zurückgelegt.

 

Der neu zu beschaffenden Gerätewagen-Logistik gemäß DIN 14555 wird bei der Berufsfeuerwehr der Stadt Offenbach am Main  als Logistikfahrzeug zum Nachführen zusätzlich benötigter Ausrüstung und Gerätschaften bei zahlreichen Brand- und Hilfeleistungseinsätzen der Berufsfeuerwehr Offenbach benutzt.

Es dient hierbei zum Transport von notwendigen Einsatzmitteln wie z.B. Rollcontainern mit verlasteter Beladung, Sonderausstattungen wie Beleuchtung oder Unterkunftszelten oder sperrigen Ausstattungen. Bei Starkregen- oder Unwetterlagen bildet das Fahrzeug mit seiner Besatzung und der entsprechenden Beladung zudem eine immer zum Meldebild passende zusätzliche schlagkräftige Einheit.

 

Auch für den Rücktransport von kontaminierten Einsatzmitteln (Schutzkleidung, Atemschutzgeräten, Druckschläuchen. etc.) kommt dieses Fahrzeug zum Einsatz und ist somit auch im Hinblick auf geforderte Hygieneaspekte ein wichtiger Baustein.

Im allgemeinen Dienstbetrieb der Feuerwache der Berufsfeuerwehr nimmt das Fahrzeug regelmäßig die verschiedensten Transportaufgaben wahr und trägt somit erheblich zu einem stabilen und sicheren Dienstbetrieb bei.

 

Zusätzlich kann und wird es ebenfalls als zusätzliches Logistikfahrzeug in den bei der Feuerwehr Offenbach vorgehaltenen Komponenten des Katastrophenschutzes eingesetzt. Hier wird durch den Gerätewagen-Logistik die Autarkiefähigkeit eines ganzen Katastrophenschutzzuges sichergestellt (Transport von persönlicher Ausrüstung der Helfer, Feldbetten, Schlafsäcken, Werkzeugen und Instandhaltungsmaterial).

 

Das bisherige Fahrzeug soll durch diese notwendige Ersatzbeschaffung im ersten Abmarsch der Berufsfeuerwehr ersetzt werden und in der Folge ab der Indienststellung des Neufahrzeuges weiterhin bei der Freiwilligen Feuerwehr Offenbach-Bieber als dort benötigtes Logistikfahrzeug genutzt werden. Bei der Freiwillige Feuerwehr Offenbach-Bieber erübrigt sich dafür dann die sonst notwendige Ersatzbeschaffung der bisherigen Logistikkomponente, eines 26-Tonnen-Wechselladerfahrzeuges.

 

Die aus diesen Gründen notwendige Ersatzbeschaffung eines neuen Gerätewagen-Logistik (GW-L)  sieht deshalb ein Fahrzeug vor, welches sich deutlich an der aktuellen DIN 14555-22 (Rüstwagen und Gerätewagen – Teil 22: Gerätewagen Logistik GW-L2, Stand 05:2013) und den weiteren hierfür verbindlichen Normvorgaben orientiert.

 

Es soll ein zum Aufbau als Gerätewagen-Logistik geeignetes, handelsübliches Nutzfahrzeug-Fahrgestell mit Allrad-Antrieb und einer zulässigen Gesamtmasse gemäß DIN EN 1846 (Massenklasse M – mittel) bei einer verfügbaren Nutzlast von mindestens 4.000 kg beschafft werden.

Der zugehörige Feuerwehrausbau beinhaltet neben der notwendigen Funk-, Sondersignal und Ladetechnik auch den Anbau einer leistungsfähigen Ladebordwand am Fahrzeugheck und die vorgeschriebenen Ladungssicherungssyteme.

 

Die Ersatzbeschaffung des Gerätewagen-Logistik soll gemäß den Vorgaben der Vergaberichtlinie der Stadt Offenbach am Main und der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) in zwei Losen (Fahrgestell und Feuerwehrtechnischer Aufbau) in einem öffentlichen Verfahren national ausgeschrieben werden.