Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0245                                                         Ausgegeben am 20.07.2017

                                                                                               Eing. Dat. 20.07.2017

 

 

 

 

 

Öffentliches WLAN ausbauen - Beantragung von EU-Fördergeldern

Antrag SPD vom 20.07.2017

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat der Stadt Offenbach wird aufgefordert, Fördermittel aus dem EU-Programm WiFi4EU für öffentliches WLAN in städtischen Gebäuden zu beantragen.

 

 

Begründung:

 

Kostenfreie WLAN-Hotspots im öffentlichen Raum sind in vielen europäischen    Städten inzwischen eine Selbstverständlichkeit. In Offenbach werden öffentliche

Internetzugänge momentan leider nur sehr vereinzelt angeboten – beispielsweise am Wilhelmsplatz oder am Ring-Center durch die EVO.

 

Die antragstellende Fraktion hat sich schon in der Vergangenheit um eine

Verbesserung des öffentlichen WLAN-Angebotes in der Stadt bemüht. Aufgrund dessen verabschiedete die Stadtverordnetenversammlung am 16.06.16 einen

Antrag, der den Magistrat unter anderem auffordert, ein Konzept zur Einführung von offenen und kostenfreien Internetzugängen in städtischen Gebäuden zu erstellen.

 

Mit dem von der Europäischen Union aufgelegten Förderprogramm WiFi4EU,

welches bis 2019 läuft, besteht nun die Möglichkeit, diesen Prozess zu

beschleunigen. Das Förderprogramm stellt Städten und Gemeinden insgesamt 120 Millionen Euro für die „Installation modernster WLAN-Technologie in den Zentren des öffentlichen Lebens“ bereit. Eine erfolgreiche Beantragung von Fördermitteln wäre ein weiterer Schritt zu einem flächendeckenden offenen WLAN-Angebot in

Offenbach.