Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0408                                                         Ausgegeben am 17.05.2018

                                                                                               Eing. Dat. 09.05.2018

 

 

 

Beschaffung neuer Server
hier: Bestellung und Anschaffung

Antrag Magistratsvorlage Nr. 2018-160 (Dez. IV, Amt 40) vom 09.05.2018

 

 

Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

 

1.    Der Beschaffung von 30 Servern gemäß der Spezifikation der IT des Stadtschulamtes der Marke Fujitsu durch EKOM 21 im Wert von 115.086,09 €, wird zugestimmt.

 

2.    Die erforderlichen Mittel stehen im Haushaltsjahr 2018 als Haushaltreste auf dem Produktkonten „Büromaschinen, Organisationsmittel und EDV“, 03010100.0850000040 mit der Investitionsnummer 0301010800401401 mit der Maßnahmenbezeichnung: Diverse Anschaffungen für GrS in Höhe von 111.466,40 €, sowie als Planmittel 2018 in Höhe von 3.619,69 €. zur Deckung, vorbehaltlich der Genehmigung des Haushaltes 2018 durch das Regierungspräsidium Darmstadt, zur Verfügung. Die Buchung erfolgt sachkontengerecht im Deckungskreis.

 

3.    Zur Vergabe der Lieferungen und Leistungen im laufenden Jahr 2018 an die Fa. ekom21 GmbH zum Angebotspreis von 115.086,09 inkl. MwSt. wird die erforderliche Zuschlagsgenehmigung erteilt.

 

 

Begründung:

 

Das Stadtschulamt stattet im Rahmen der Modernisierung der IT-Ausstattung Stück für Stück die Schulen mit neuen Servern aus. Mit der Ausstattung der Offenbacher Schulen mit neuen Servern wird der digitalen Entwicklung sowie der neuen Logodidact Version Rechnung getragen.

 

Die ekom21 als Kommunales Gebietsrechenzentrum in Hessen, zentraler IT-Dienstleister für kommunale Einrichtungen, hat eine europaweite Ausschreibung für den Bezug von Standardhardware durchgeführt. Im Rahmen der abgeschlossenen Verträge können hessische Verwaltungen seit Januar 2015 Standardware aus unterschiedlichen Produktsegmenten (PC`s, TFT-Monitore, Drucker, Tablets etc.) verschiedener Hersteller und Lieferanten über ekom21 beziehen.

Nichtöffentliche Anlage:

Angebot Kommunales Gebietsrechenzentrum Hessen