Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0507                                                         Ausgegeben am 15.11.2018

                                                                                               Eing. Dat. 15.11.2018

 

 

 

 

 

Haushaltssatzung, Investitionsprogramm und Haushaltssicherungskonzept für das Haushaltsjahr 2019

Prävention stärken - Glücksspiel und Spielsucht reduzieren (Pb 07)

Antrag CDU, B´90/Die Grünen, FDP und FW vom 15.11.2018

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

 

1.    Der Magistrat wird beauftragt ein Konzept für aufsuchende Präventionsarbeit gegen Glücksspiel- und Spielsucht zu erstellen und der Stadtverordnetenversammlung zur Beschlussfassung vorzulegen. Zielgruppe sollen insbesondere junge Menschen sein.

 

2.    Zur Umsetzung der Präventionsmaßnahmen sind € 25.000,-- im Haushaltplan 2019 auf einem entsprechenden Produktkonto im Produktbereich 07 einzustellen.

 

 

Begründung:

 

Das große Angebot an Wettbüros und Spielhallen stellt die Stadt vor besondere Herausforderungen, denn ein großes Angebot führt zu erhöhtem Suchtpotential. Bislang gibt es jedoch in Offenbach keine aufsuchende Präventionsarbeit um Spielsucht und Glücksspiel vorzubeugen bzw. mit Betroffenen in Kontakt zu kommen. Dies ist bedauerlich, weil gerade junge Menschen besonders anfällig sind für Glücksspiel und Sportwetten, gleichzeitig aber besonders selten Beratungsangebote in Anspruch nehmen: 2017 nahmen 146 Personen die Angebote des Suchthilfezentrums Wildhof in Anspruch, davon waren 12,6 % unter 25 Jahren, die Dunkelziffer der Betroffenen ist vermutlich um ein Vielfaches höher. Gleichzeitig war die Verschuldungsquote unter den Klienten mit 67,7 % besorgniserregend hoch. Das betrifft Spielautomaten, Sportwetten inklusive Online-Sportwetten, Poker inklusive Online-Poker und auch Computerspiele.

Daher wird der Magistrat beauftragt ein Konzept zu erarbeiten, um zu klären wie in Offenbach eine aufsuchende Präventionsarbeit aussehen kann.